Aufgemerkt: Pflanzen nicht mehr Düngen im Herbst

Düngen im Herbst - nein Danke!

Eine Aufgabe im Garten weniger: Es ist kein Düngen im Herbst mehr erforderlich.

Wenn der Sommer endet stellen auch unsere Pflanzen das Wachstum ein und gehen in die Winterpause. Die meisten Nutzpflanzen haben ihre Saison ohnehin hinter sich, doch auch für mehrjährige Pflanzen im Garten oder im Kübel gilt: Ab September wird nicht mehr gedüngt!

Düngen im Herbst – nein Danke!

Eine Düngung regt das Pflanzenwachstum an. Im Frühjahr und auch während des Sommers ist das genau der Sinn und Zweck weshalb wir unseren Pflanzen ausreichend Nährstoffe durch das Düngen zuführen. Doch mit Beginn der kalten Jahreszeit müssen die Pflanzen ihre Kräfte sammeln und speichern, damit sie gegen die Winterkälte und lange Nächte gewappnet sind. Ein Wachstumsschub ausgelöst durch eine späte Düngung könnte dazu führen, dass an den Pflanzen neue Triebe entstehen. Durch Frost, Schnee und Eis können diese erheblichen Schaden erleiden, da sie nicht rechtzeitig verholzen können und somit sehr anfällig sind.

Lesetipp: Natürlich düngen für einen gesunden Boden

Ruhepause im Garten

Auch Pflanzen gehen in eine Art Winterschlaf. Sie stellen ihr Wachstum ein und nehmen nur noch wenig Nährstoffe auf. Auch die Wasseraufnahme wird erheblich weniger in den Herbst- und Wintermonaten, da die Verdunstung über die Blätter nicht mehr erfolgt. Dennoch muss man insbesondere bei Kübelpflanzen darauf achten, dass gelegentlich gegossen wird, denn auch im Winter können Pflanzen vertrocknen.

Düngen im Herbst – die Ausnahme

Eine Ausnahme für das Düngen im Herbst gibt es: Der Rasen. Wenn alle Pflanzen in die Winterruhe übergehen und ihre Nährstoffaufnahme auf ein Minium reduzieren, freut sich der Rasen als einziger im Garten über eine spezielle Herbstdüngung. Das ist die ideale Vorbereitung, damit der Rasen den langen und kalten Winter auch gut übersteht. Um den Rasen zu stärken und die Pflanzenzellen gegen Frost unempfindlicher zu machen, ist ein Kalium-Dünger optimal für die Herbstdüngung. Der Dünger sollte möglichst wenig Stickstoff enthalten. Die beste Zeit für die Rasendüngung ist von September bis Mitte November, bevor die ersten Bodenfröste kommen.

Rasen im Herbst düngen

 

Empfehlungen für Rasendünger:

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

1 Antwort

  1. Carin sagt:

    Danke für so einen fachlich geschriebenen Artikel. Habe mit Interesse gelesen!

Lass mich wissen was du denkst!