Balkongarten: Knollenziest im Topf anbauen

Knolenziest im Topf Balkongarten

Knollenziest im Topf ist mein neues Highlight für den Balkon. Schon mal ausprobiert?

Wie ich dieses Jahr feststellen konnte, lässt sich Knollenziest im Topf ganz prima anbauen. Eigentlich ist diese Anbaumethode bei mir etwas aus der Not heraus entstanden. Ich hatte zu Beginn der Saison noch ein paar Knollen übrig und wusste nicht, wohin damit. Also habe ich sie einen relativ großen Topf mit ca. 25 cm Durchmesser gelegt und mit einer Mischung aus Komposterde und Sand bedeckt. Wie auch schon im Garten legt man etwa 3 der filigranen Knollen in ein etwa 5-10 cm tiefes Pflanzloch und bedeckt es mit Substrat. Damit die Wurzeln sich gut entwickeln können, sollte die Erde locker sein. Daher habe ich die Komposterde, die viele Nährstoffe enthält, mit einem kleinen Teil Sand vermischt. Das Verhältnis war etwa 1:4.

Knollenziest im Topf – pflegeleicht und unkompliziert

Den Knollenziest im Topf habe ich über die Saison kaum beachtet. Bis auf gelegentliches Gießen brauchte die Pflanze, die Ähnlichkeit mit Zitronenmelisse hat, keinerlei Pflege. Erst als im Herbst die Pflanze braune Blätter bekam und einging, war ich neugierig, ob sich neue Knollen gebildet hatten. Und siehe da, ich konnte die Pflanze mitsamt dem kompletten Wurzelballen aus dem Topf ziehen. Ringsum zogen sich die langen Wurzeln mit den knubbeligen Knollen am Ende. Die Ernte war dadurch sehr leicht und auch das Säubern ging leichter als bei meinem Knollenziest im Garten, da die Erde viel lockerer war, als der Gartenboden und sich leicht von den Wurzeln löste.

Knolenziest im Topf anbauen

Knolenziest im Topf ernten

Fazit: Knollenziest im Topf

Sicher bringt eine Pflanze Knollenziest im Topf keine so große Ernte hervor, wie beim Anbau im Garten. Das liegt ganz einfach daran, dass der Topf nur begrenzten Platz bietet. Die Ernte ist dagegen um einiges leichter und ich finde es ganz prima, dass es somit ein neues Highlight für den Balkongarten gibt!

Knollenziest im Kübel


Mal ausprobieren? Knollenziest zum Pflanzen gibt es hier*:

Lust auf leckeres Gemüse aus dem eigenen Garten?
Gärtner Pötschkes Gemüsepflanzen.
Jetzt bestellen!


Mehr zum Anbau von Knollenziest erfahrt ihr hier und seht ihr im Video:
Knollenziest Anbau – Pflanzen, Pflegen, Ernten

 

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

1 Antwort

  1. Michael Jung sagt:

    Das ist wirklich nur noch was für Gartenliebhaber die Zeit haben. Ich bin eher der Typ für meinen Garten indem ich mich entspanne – das Ernten überlasse ich den Bauern und Landwirten – die haben die bessere Technik 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.