Basteln zu Ostern: Ein Hase aus Beton

Das Frühjahr ist eine wunderbare Zeit, Dinge zu gestalten und kleine Geschenke zu erschaffen. Basteln zu Ostern – es gibt doch kaum einen schöneren Anlass!

Die ersten Pflanzen recken ihre Blätter aus der Erde und verwandeln den Garten in ein zartes Blütenmeer. Da fehlt nur noch etwas Deko und schon ist das perfekte Ambiente zu Ostern geschaffen. Mit kleinen, selbstgemachten Dingen kann man Freunde und Familie am besten begeistern.

Immer wieder fallen mir dabei die kleinen Hasen aus Beton ein, die ich im letzten Jahr als Geschenk selbst gemacht habe. Das Material: Beton.

Basteln zu Ostern mit Beton

Beton ist eigentlich ein sehr kaltes Material, das seinen vorwiegenden Einsatz auf Baustellen findet. Dass man damit aber sehr filigrane und edle Dinge herstellen kann, ist vielleicht nicht jedem bekannt. Einfachere Formen und Gegenstände lassen sich mit wenig Aufwand selbst machen. Denn mit Beton arbeiten geht ganz einfach.

Passend zu Ostern zeige ich, wie ich diese hübschen Hasen aus Beton gemacht habe. Dazu habe ich eine Ausstechform, die man normalerweise in der Küche zum Backen verwendet, zweckentfremdet.

Ein Hase aus Beton – so geht’s

Das wird benötigt:

  • Betonmischung
  • Wasser
  • Gefäß
  • Holzlöffel
  • Form (für den Hasen eine Ausstechform)

Die Betonmischung kann man entweder als Fertigmischung kaufen oder diese selber mischen. Dazu benötigt man 1 Teil Zement und 1 Teil Sand oder feinen Kies (für Dekoarbeiten ist Sand besser). Diese Mischung wird mit Wasser angerührt. Nehmt das Wasser nur schlückchenweise, damit die Mischung nicht zu flüssig wird. Mit dem Rührlöffel gut rühren, bis eine gleichmäßige, breiige Masse entsteht.

Tipp: Zieht Handschuhe an, wenn ihr mit dem Beton arbeitet, da der Kontakt mit der Haut vermieden werden sollte.

Die Ausstechform wird in einen flachen Behälter gelegt, damit die Unterseite glatt wird und Beton, der sich an den Seiten herausdrückt, nach dem Trocknen gut entfernt werden kann.

Jetzt wird der Beton in die Form gefüllt und mit dem Löffel gleichmäßig verteilt. Nun noch ein bisschen an der Form rütteln, damit Luftblasen aus dem Beton aufsteigen und die Oberfläche glatt und gleichmäßig wird.

Nach ein paar Tagen ist der Beton trocken und der Hase kann aus der Form gelöst werden.

Damit der Hase als hübsche Deko Verwendung findet, kann er nun bemalt werden – ganz wie es euch gefällt! Wenn er als Deko ins Blumenbeet oder auf den Gartentisch kommt, muss er zuletzt mit einem wasserfesten Lack bestrichen oder besprüht werden.

Osterdeko Hase aus Beton und Kresse-Ei

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Gemüsegarten gärtnere und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Antworten

  1. Janick sagt:

    Sehr liebevoll ausgearbeiteter Blog! Tolle Bilder, tolle Texte! Sowas liest man doch gerne.
    Mach weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *