Buchvorstellung: Der Garten im Winter

Der Garten im Winter – treffender könnte dieser Titel kaum sein.

Wenn der Herbst langsam in den Winter übergeht, kommt auch der Garten zur Ruhe. Die letzten Stauden sind gepflanzt und wir Hobbygärtner warten bereits jetzt fast ungeduldig auf das nächste Frühjahr. Irgendwie schade, dass es im Winter nichts im Garten zu tun gibt. Oder gibt es da etwa doch etwas zu tun?

Der Garten im Winter Buchvorstellung

Das Buch Der Garten im Winter zeigt dem Leser nicht nur mit wunderbaren Bildern auf, dass der Garten im Winter zwar in einer Ruhepause ist, dass er jedoch keineswegs langweilig oder gar leblos sein muss. Auch wenn die aktive Gartenarbeit zum Großteil zum Erliegen kommt, gibt ein gut geplanter Wintergarten ein faszinierendes Bild ab. Die Betrachtung der von Rauhreif überzogenen Blätter und Gräser bringt faszinierende Formationen zum Vorschein.

Der Garten im Winter – Ein Bildband und etwas mehr

Ein Gartenbuch lebt von seinen Bildern. Genau das tut auch dieses Buch. Jedoch erfährt der aufmerksame Leser auch Einiges mehr als nur die Betrachtung der winterlichen Gartenlandschaften. Der Autor Claus Schulz beantwortet zunächst die Frage „Was assoziiert man eigentlich mit dem Winter?“. In diesen Assoziationen kommt der Garten seiner Ansicht nach nur selten vor. Er definiert weiterhin den Winter und zeigt auf, was den Winter im Garten ausmacht.

Gut gefallen mir die Möglichkeiten, wie man seinen Garten als Wintergarten gestalten kann, um in der Ruhephase der kalten Jahreszeit den Blick nach draußen und die Schönheit der im Winterschlaf versunkenen Pflanzen genießen zu können. Dabei zeigt der Autor u.a. eine Auswahl an Pflanzen für den Winter auf. Dieses Kapitel ist bei einfachem Durchlesen etwas beschwerlich, da die Aneinanderreihung zahlreicher botanischer Pflanzennamen den Überblick etwas trüben kann. Man müsste sich nun die Mühe machen, jeden einzelnen Namen zu recherchieren, um zu sehen, welche Pflanze sich genau dahinter verbirgt. Doch wo bekommt man diese speziellen Sorten und Züchtungen her? In diesem Abschnitt fehlt mir etwas der Praxisteil, was jedoch bei einem überwiegend als Bildband gestalteten Gartenbuch nicht zwingend zu erwarten ist.

Pflanzen für den Winter

Fazit: Der Garten im Winter

Das winterliche Gartenbuch ist ein wunderbares Geschenk für Gartenliebhaber, die mit etwas Wehmut auf die Ruhephase im Garten blicken. Die eindrucksvollen Bilder inspirieren, den Garten nicht nur in der Wachstums- und Blühsaison zu betrachten sondern das Gartenjahr in seiner Gesamtheit zu sehen.

Der Garten im Winter Buchvorstellung

Claus Schulz | Mit Fotografien von Jürgen Becker
Der Garten im Winter
Eine Spurenlese in faszinierender Vielfalt

 

 

Das Buch ist erschienen bei DVA. Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

 

 

 

Hat euch die Buchvorstellung gefallen? Hier gibt es noch mehr >>

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.