Gemüsegarten im August – Ein Gartenrundgang

Was tut sich im Gemüsegarten im August?

Auch in diesem Monat gibt es wieder einen Gartenrundgang durch meinen Gemüsegarten im August. Der Hochsommer im Gemüsegarten ist deutlich zu spüren. Die heißen Tage machen den Pflanzen zu schaffen und der Regen zwischendurch gibt ihnen einen kräftigen Wachstumsschub. Die Vielfalt an unterschiedlichem Gemüse, welches fortlaufend geerntet werden kann, nimmt nicht ab. Und das obwohl sich die ersten Reihen lichten. Dafür wachsen bereits die ersten nachgesäten Gemüsereihen kräftig nach. Bei mir sind das bspw. Spinat, Bohnen und verschiedene Kräuter. Auch Endividensalate habe ich als Jungpflanzen gesetzt.

In der Beitragsserie Neues vom Feld berichte ich regelmäßig über die Saison im Gemüsegarten. Ihr erfahrt immer was gerade passiert, was gut wächst, welche Schädlinge und Krankheiten sich breit machen und was man dagegen tun kann. Im Video oben gehe ich mit euch auf einen kleinen Gartenrundgang durch den Gemüsegarten im August. Damit gewinnt ihr einen kleinen Einblick, wie es im Hochsommer auf dem Feld aussieht.

Gemüsegarten im August – die wichtigsten Gartenarbeiten

Im August können bereits die ersten freien Beete für die nächste Saison vorbereitet werden. Da es für manche Sorten zu spät ist, sie noch einmal auszusäen, sollte man besser bereits an die kommende Saison denken. Der Boden ist ausgelaugt und muss verbessert werden. Dazu können Gründüngungspflanzen gesät werden. Unter Gründüngung versteht man schnell wachsende Pflanzen, welche nach dem Verblühen als natürlicher Kompost auf dem Beet verbleiben. Die Pflanzenreste werden später einfach in die Erde eingearbeitet und bringen damit viele Nährstoffe zurück in den Boden.

Neben der Gründüngung können jetzt noch einige Herbst- und Wintersorten gepflanzt werden. Im Mietgarten endet allerdings die Saison bereits im November, wodurch man leider einige Wintersorten nicht mehr setzen kann. Im eigenen Garten ist das aber durchaus noch möglich!

>> Welches Gemüse kann man für den Herbst im August säen?

Tipp: Ein Kompost, auf welchem Pflanzenreste kompostiert werden, bringt nährstoffreichen und vor allem natürlichen Dünger für die folgenden Jahre.

>> Gartenarbeit im August

Gartenrundgang: Das waren die vorherigen Monate

Gemüsegarten im Juli – Ein Gartenrundgang

Gemüsegarten im Juni – Ein Gartenrundgang

Gemüsegarten im Mai – Ein Gartenrundgang

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.