Gemüsegarten im Juli – Ein Gartenrundgang

Was tut sich im Gemüsegarten im Juli?

Auch in diesem Monat gibt es wieder einen Gartenrundgang durch meinen Gemüsegarten im Juli. Es hat sich wieder viel getan und aktuell kann eine große Vielfalt an unterschiedlichem Gemüse geerntet werden. Die ersten Reihen lichten sich, wie bspw. die Salate und der Spinat. Viele Sorten können aber jetzt noch nachgesät werden. Bei manchen muss man allerdings noch etwas warten, bis die sommerlichen Temperaturen zurückgehen und die Tage etwas kürzer werden.

In der Beitragsserie Neues vom Feld berichte ich regelmäßig, was während der Saison im Gemüsegarten passiert. Im Video gehe ich mit euch auf einen Gartenrundgang durch den Gemüsegarten im Juli. So könnt ihr sehen, was sich dort in diesem Monat alles tut. Die Gemüsereihen wachsen prima und es kann immer fleißig geerntet werden!

Gemüsegarten im Juli – die wichtigsten Gartenarbeiten

  • Die ersten Reihen werden frei. Die Erde sollte dort tiefgründig gelockert werden und ggf. es sollte vor der Neuaussaat mit Kompost oder Hornspäne gedüngt werden.
  • Im Juli können ausgewählte Herbstsorten sowie weitere Zwischenkulturen für die Ernte im Spätsommer gesät werden. Als Herbstsorten eignen sich Spinat (ab Ende Juli aussäen), Mangold, Chinakohl, Buschbohnen, Radicchio, Endiviensalat und Kohlsorten (als vorgezogene Pflanzen). Pflücksalat kann auch problemlos nochmal ausgesät werden.
  • Vergesst an heißen Tagen nicht das Gießen! Gießt am besten in den Morgenstunden und vor allem nicht in der Mittagshitze, da die Pflanzen das Wasser dann nicht richtig aufnehmen und die Blätter durch die Wassertropfen verbrennen können.
  • Die trockene Erde muss gut gelockert werden, damit das Wasser auch an den Wurzelbereich der Pflanzen gelangt. Ist die Erde zu hart, wässert man einfach etwas vor.
  • Unkraut muss nur noch bedingt gejätet werden – zumindest wenn man bereits in den letzen Wochen regelmäßig gezupft hat. Dann wächst es nur noch wenig nach.
  • Die schönste Arbeit im Juli: Die Ernte! Im Juli können zahlreiche Gemüsesorten geerntet werden: Bohnen, Erbsen, Salat, Kohlrabi, die ersten Tomaten und Physalis, Zucchini, Gurken, Rukola, ….

Tipp: Nach der Ernte muss das Gemüse weiterverabeitet werden. Blanchieren, einfrieren, einlegen, trocknen.

 

Gartenrundgang: Das sind die anderen Monate der Gemüsegartensaison

Gemüsegarten im August – Ein Gartenrundgang

Gemüsegarten im Juni – Ein Gartenrundgang

Gemüsegarten im Mai – Ein Gartenrundgang

 

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.