Gräser schneiden | Ein Frühjahrsschnitt für frischen Austrieb

Federborstengras Lampenputzergras verblüht

Sie haben den Garten im Herbst und Winter bereichert mit ihrer beeindruckenden Färbung, mit ihren nach oben ragenden Halmen und ihren buschigen Blüten. Doch jetzt ist es Zeit für einen Frühjahrsschnitt der Gräser.

Den Rückschnitt bei Ziergräsern nimmt man erst im Frühjahr vor. Nicht nur, dass es viel zu schade wäre, die besonders in den kalten Monaten so schön aussehenden Gräser zu früh zu beschneiden, es hat auch einen guten Grund. Die getrockneten Halme bieten dem Blatthorst, dem Herz der Pflanze, einen optimalen Winterschutz. Bei etwas auseinanderfallenden Gräsern kann man diese locker zusammenbinden, sodass Schnee und Feuchtigkeit nicht zu tief in die Pflanze eindringen können.

Mit einer leichten Schneehaube bedeckt oder mit Rauhreif überzogen bilden Gräser wichtige gestalterische Elemente im Garten. Denn gerade im Winter wirkt dieser oft eintönig und leer. Umso schöner, wenn die Federbüschel des Pampasgrases oder des Lampenputzergrases filigran im Winde wehen und sich in den kalten Monaten so unterschiedlich je nach Wetterlage zeigen.

Doch ab Februar ist Schluss mit der Pracht. Schließlich wollen wir die Gräser ja auch im Jahresverlauf wieder in ihrer vollen Schönheit betrachten können. Und damit sie im Frühjahr wieder kräftig austreiben und frisch nachwachsen, sollte man die Gräser schneiden. Der beste Zeitraum ist dafür von Februar bis März. Der genaue Zeitpunkt ist von der Sorte abhängig – es gibt früh und spät austreibende Sorten – aber auch vom Wetter.

Da es in diesem Februar eisige Temperaturen gab, habe ich den Frühjahrsschnitt auf die erste Märzhälfte gelegt. Ein guter Zeitpunkt wie sich herausstellte, denn einige der Gräser treiben bereits frisch aus. Zeit also das alte Kleid abzulegen.

Lampenputzergras vor dem Frühjahrsschnitt

Gräser schneiden - Frühjahrsschnitt

Gräser schneiden – Welche Gräser müssen eigentlich geschnitten werden?

Ich dachte immer, es ist ganz schön kompliziert sich merken zu müssen, welches Gras wann und wie geschnitten werden muss. Doch eigentlich ist es ganz einfach: Alle Gräser, die im Herbst und Winter verblühen, also deren Halme abtrocknen, werden im Frühjahr geschnitten. Das sind bspw. Lampenputzergras, Pampasgras und Chinaschilf. Manche Gräser schneidet man früher als andere, so kann das Lampenputzergras auch erst im April geschnitten werden. Ich schneide meine Gräser alle zum gleichen Zeitpunkt, was mir die Gartenarbeit etwas erleichtert. Allerdings treiben die Palmwedelseggen im März schon kräftig aus, weshalb ich beim Auskämmen etwas vorsichtig sein muss.

Palmwedelsegge treibt aus

Wintergrüne Gräser wie immergrüne Seggen oder das Bärenfellgras werden nicht geschnitten. Hier werden lediglich vertrocknete Halme herausgekämmt. Bei gröberen Gräsern kann man dies mit den Händen machen (unbedingt Handschuhe tragen!). Bei feineren Gräsern kann man einen ganz normalen Haarkamm nehmen, dessen Zähne nicht zu eng stehen sollten.

Wintergrüne Gräser Segge

Für den Frühjahrsschnitt ganz wichtig: Feste Handschuhe tragen! Die Gräser sind teilweise messerscharf und können unangenehme Schnittwunden hinterlassen. Das ist das A und O. Außerdem benötigt man eine gute Gartenschere.

Man nimmt immer ein Büschel in eine Hand und schneidet mit der Gartenschere etwa 10 cm über dem Boden das Gras ab. Das klingt radikal, ist aber die beste Methode um einen frischen und kräftigen Austrieb zu bekommen. Also nur Mut, er wird sicher belohnt!

Ziergräserschnitt - Gräser schneiden im Frühjahr

Gräser schneiden im Frühjahr - Lampenputzergras

Gräser schneiden Chinaschilf

Chinaschilf Frühjahrsschnitt - Gräser schneiden

Auch wenn es zunächst etwas leerer im Beet aussieht, die Gräser wachsen rasch und zieren bald wieder den Garten. Und noch ein kleiner Tipp, damit die Phase zwischen dem Gräser schneiden und dem Wachstum etwas überbrückt wird: Setzt im Herbst rund um eure Gräser schöne Zwiebelblüher. Bei mir zeigen sich schon zahlreiche Ansätze von Tulpen an einigen Stellen, die bald mit ihrer Blütenpracht von den gestutzten Gräsern ablenken. Wenn Gräser zudem inmitten eines Staudenbeetes wachsen, in welchem die Wachstums- und Blühphasen aufeinander abgestimmt sind, können solche Lücken ebenfalls gut ausgeglichen werden. Probiert einfach aus, was euch gefällt. Mit der Zeit erkennt man, was gut zusammenpasst und was nicht.

Frühjahrsschnitt - Gräser schneiden im Frühjahr

Lust auf Gartenpost?
Einmal im Monat verschicke ich meinen GRÜNELIEBE NEWSLETTER mit dem Neuesten vom Blog und meinen Gartentipps für den jeweiligen Monat.
Datenschutz

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Antworten

  1. Kathleen sagt:

    Danke für die Erinnerung! Da werde ich meine Gräser auf dem Balkon nach den frostigen Tagen auch zurückschneiden.

    • Sandra sagt:

      Ja, nach dem ersten bisschen Frühling ist kurzzeitig der Winter zurück … Hoffentlich stellt sich das Frühlingswetter bald endgültig ein.
      Viele Grüße, Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.