Im Winter: Mein Kräutergarten im Hochbeet auf dem Balkon

Kräutergarten im Hochbeet auf dem Balkon

Der milde Winter macht es möglich: Mein Kräutergarten im Hochbeet auf dem Balkon ist richtig schön üppig – Petersilie, Rukola, Schnittlauch, Spinat und Asia-Salat wachsen prächtig!

Der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch an mein Hochbeet, welches ich im letzten Frühjahr auf meinem Balkon eingerichtet habe. Ende März letzten Jahres habe ich darin Salat, Radieschen und Kohlrabi gepflanzt und konnte bereits wenige Wochen später frisches Gemüse vom Balkon ernten. Im Mai, nachdem Radieschen & Co. abgeerntet waren, kamen dann Paprika- und Tomatenpflanzen ins Hochbeet. Bis in den November hinein konnte immer wieder mein leckeres Naschgemüse pflücken und genießen.

Eigentlich wollte ich danach das Hochbeet in den Winterschlaf versetzen, aber das milde Winterwetter hat mich dazu verführt, das Hochbeet weiter zu nutzen. Schließlich habe ich für das Hochbeet auch einen Deckel, der das Konstrukt blitzschnell in ein Frühbeet verwandelt. Die Pflanzen darunter haben es kuschelig warm und bekommen dennoch genug Licht und Luft. Also habe ich seit November einen kleinen Kräutergarten im Hochbeet auf dem Balkon angelegt.

Frühbeet auf dem Balkon

Kräutergarten im Hochbeet auf dem Balkon

Seedballs im Kräutergarten auf dem Balkon

In meinen Kräutergarten habe ich Seedballs gepflanzt. Und zwar die Sorten „Küchenkräuter“ mit Petersilie, Rukola und Schnittlauch sowie einige Bällchen der „Vitaminbombe„. Um die jungen Pflanzen vor Schädlingen, vor allem vor Blattläusen zu schützen (die mögen es nämlich auch gerne kuschelig warm unter der Frühbeethaube), habe ich noch ein paar Knoblauchzehen zwischen die Seedballs gepflanzt.

Rukola und Asia-Salat_grüneliebe

Nach wenigen Tagen zeigten sich schon die ersten Keimlinge. Jetzt, einige Wochen später, kann ich immer wieder ernten. Selbst der Knoblauch wächst prima und er scheint gegen die Blattläuse tatsächlich zu helfen: Ich konnte noch keine Blattlaus entdecken!

Es ist immer wieder eine Freude, einfach auf den Balkon zu spazieren und dort die frischen Kräuter zu schneiden. Die Kräuter sind wirklich robust. Wenn sie erstmal kräftig angewachsen sind, kann ihnen so schnell nichts anhaben. Unter der Frühbeethaube sind sie vor allem gegen Frost geschützt und sie stehen hell, sodass die Pflanzen sich auch in den nächsten Wochen gut weiterentwickeln können.

Petersilie_grüneliebe

 

Mein Tipp für frische Kräuter
Kennt ihr mich schon als MISS GREENBALL? Bei mir gibt Küchenkräuter-Seedballs, die ihr im ganzjährig im Gewächshaus oder auf der Fensterbank pflanzen könnt. Die Mischung Küchenkräuter setzt sich zusammen aus Petersilie, Schnittlauch und Rukola.

Seedballs Küchenkräuter Petersilie, Schnittlauch und Rukola

Und übrigens: die Seedballs gibt es auch einzeln zu kaufen: Deine individuelle Mischung – Einzelsorten zum selber Mixen!

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Gemüsegarten gärtnere und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Responses

  1. Jacqueline sagt:

    Ich habe meine Petersilie in einem Balkongewächshaus stehen und habe auch schon vom milden Winter profitiert. Frische Kräuter mitten im Winter sind wirklich toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *