Ingwer gegen Halsschmerzen & Co.

Ingwer gegen Halsschmerze

Ingwer gegen Halsschmerzen und Übelkeit ist ein wahres Wundermittel, das insbesondere in der kalten Jahreszeit in keinem Haushalt fehlen sollte.

Im Herbst machen sich die ersten Erkältungskrankheiten und Virusinfektionen breit. Halsschmerzen, Schnupfen, Heiserkeit und Husten sind dann kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken. Irgendjemand in der Nähe hustet, niest oder klagt über Halsschmerzen.

Wie gut, dass es neben den herkömmlichen Medikamenten und Mitteln gegen Erkältungskrankheiten auch Hausmittel und natürliche Wirkstoffe gibt.

Ingwer gegen Halsschmerzen

Ingwer ist nicht nur in der asiatischen Küche durch seine angenehme Schärfe bekannt und beliebt. Die Inhaltsstoffe der Wunderknolle haben eine schmerzstillende Wirkung. Studien belegen die Wirkung des Ingwers, wodurch Extrakte der Pflanze bei Muskelschmerzen und Rheuma eingesetzt werden. Die Hauptwirkstoffe von Ingwer sind Gingerol und Shogaol.

Besonders bei Halsschmerzen und Heiserkeit sollte man frisch gebrühten Ingwer-Tee zu sich nehmen. Denn Ingwer lindert Schmerzen und beruhigt den Hals! Dazu wird etwa 1-2 cm frischer Ingwer geschält und in dünne Scheiben geschnitten. Die Scheiben werden mit einem halben Liter kochendem Wasser übergossen. Ziehzeit etwa 8-10 Minuten – je länger, desto schärfer wird der Aufguss. Ein Löffel Honig, der ebenfalls gut ist bei Halsschmerzen, nimmt dem Ingwer-Tee etwas die Schärfe und verleiht ihm eine angenehme Süße.

Ingwer gegen Halsschmerze

Ingwer gegen Übelkeit

Der Einsatz von Ingwer gegen Übelkeit und Brechreiz ist weitaus bekannter als Ingwer gegen Halsschmerzen. Insbesondere gegen Reiseübelkeit und bei Magen-Darm-Infektionen wird Ingwer gerne eingesetzt. Das in Ingwer enthaltene Gingerol absorbiert Magensäure und hilft dabei, einen flauen Magen zu entspannen. Dazu brüht man sich – wie auch bei Halsschmerzen und Erkältung – frischen Ingwer als Tee auf, oder man kaut ein Stück Ingwer.

Ingwer gegen Halsschmerzen und Übelkeit ist ein wahres Allroundtalent für die Küche und als Heilmittel. Sollten jedoch Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen oder Schmerzen länger als zwei bis drei Tage andauern, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen!

4 Antworten

  1. Tim sagt:

    In meinen Ingwertee kommt noch frische Zitrone – Vitamin C stärkt das Immunsystem!!

  2. Michael sagt:

    Salbei kann ich zusätzlich noch bei Halsschmerzen empfehlen! Einige Salbei Blätter in ein Glas mit heißem Wasser hinzugeben, einige Minuten ziehen lassen, und anschließend Gurgeln. Diesen Vorgang einige male am Tag wiederholen. Wirkt ware Wunder 🙂 Weitere Tipps und Hausmittel bei Halsschmerzen gibt es unter halsschmerzen-hilfe.de

  3. Andreas M. sagt:

    In Afrika wird die Ingwer schon seit etlichen Jahren für eine Vielzahl von Krankheiten eingesetzt und ist einer der belibtesten Heilmittel. Ich selber konnte auch schon gute Erfahrungen mit Ingwertee machen um Halsschmerzen entgegen zu wirken.

    Ein sehr schöner Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.