meine ernte 2013 – Die Eröffnung

Am 9. Mai gegen 19 Uhr versammelten sich zur meine ernte 2013 Eröffnung dutzende von Menschen mit Gummistiefeln und kleinen Pflänzchen ausgerüstet in Köln Widdersdorf am Feld neben der Baumschule Belnatura (ehemals La Cava).

Das meine ernte Team und der Landwirt Herr Niehl eröffneten mit einer kleinen Ansprache und den ersten wertvollen Tipps pünktlich die Saison. Als symbolischer Akt durchschnitten ein paar Kinder ein rotes Band und nach einem tosenden Applaus stürmten alle neuen und alten Hobbygärtner los auf das Feld!

Ein Plan zeigte an, wo man das eigene Feld finden konnte. Jeder Gärtner hatte zuvor bei der Anmeldung einen Gartennamen vergeben. Dabei entstanden kreative und schöne Ideen wie „Garten Eden“, „Gurkistan“ oder „Finnis erster Garten“ – und natürlich meine „Grüneliebe“. Um die einzelnen Parzellen abzustecken – auf dem meine ernte Feld gibt es nämlich keine Zäune zwischen den einzelnen Gärten – wurden Schnüre gespannt und entlang dieser Wege getrampelt.

Auf Empfehlung des meine ernte Teams sollten Jungpflanzen mit einem Vlies abgedeckt werden. Das hat gleich mehrere Effekte:

  • Schutz vor Vögeln, Kaninchen, Schnecken, Ungeziefer und Pilzbefall
  • Schutz vor Frost, Kälte und Wind
  • Höhere Temperaturen und Wärmespeicher, wodurch sich die Pflanzen besser und schneller entwickeln können

Zudem kann das Vlies mehrfach, auch wieder im nächsten Jahr, verwendet werden! Und somit verwandelte sich das meine ernte Feld in ein weiß-braunes Stück Land 🙂

Da sich bereits der Fasan (ob es wohl der gleiche ist, wie im letzten Jahr?) über die ersten Kohlpflanzen und Salate hergemacht hatte, wurden direkt neue Jungpflanzen ausgegeben. Herr Niehl verteilte außerdem Kartoffeln aus eigenem Anbau. Herzlichen Dank dafür, Herr Niehl!

Einige neue Hobbygärtner stellten die Frage: Wie oft sollte man denn nun auf das Feld?

Am Anfang wird sich wohl die meiste Gartenpflege auf das Jäten von Unkraut beschränken. Meine Erfahrung im letzten Jahr zeigt, dass man sich auf 2x Gartenarbeit pro Woche einstellen sollte. Mit jeweils 1-2 Stunden kann die Grundpflege gut betrieben werden. In trockenen, heißen Zeiten wird man wohl öfter Gießen müssen. Und wer Spaß und Zeit an der Arbeit im eigenen Garten hat, sollte ihn so oft genießen, wie es nur geht 🙂

Allen neuen und alten Hobbygärtnern wünsche ich nun viel Spaß und eine ertragreiche Gartensaison mit meine ernte 2013!

Bleibt immer auf dem Laufenden: NEUES VOM FELD

1 Antwort

  1. Maria sagt:

    Oh wie schön! Na dann wünsche ich dir ganz viel Spaß! Vielleicht bin ich nächstes Jahr auch mit dabei 🙂
    VG, Maria

Lass mich wissen was du denkst!