Neues vom Feld: Die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln!

Kartoffeln im Kübel

Immer wenn ich Kartoffeln ernte, muss ich an den Spruch „Die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln!“ denken. Beruhigt bin ich dann doch immer nach der Ernte: Die Kartoffeln sehen toll aus und sind groß – aber nicht riesig. Würde ich diesen Spruch also wörtlich nehmen, müsste ich mich nicht zu den dümmsten Bauern zählen! 😉

Die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln!

Wobei man Sprichwörter bekanntermaßen nicht wörtlich nehmen sollte, sondern eher im übertragenen Sinne. Denn Sprichwörter haben sich zumiest über viele Jahre entwickelt und sind im Grunde Synonyme für bestimmte Wahrheiten. Der Spruch „Die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln!“ soll Landwirte keinesfalls abwerten. Die altbekannte Redewendung bringt zum Ausdruck, dass auch jemand ohne große Bemühungen und ohne viel Einsatz zu großem Erfolg kommen kann.

Und bei der Kartoffelernte trifft das in der Tat zu: Man gräbt im Frühjahr eine Kartoffel in den Boden, häufelt nach und nach die Erde an und wartet ab. Mehr ist eigentlich nicht zu tun, abgesehen vom regelmäßigem Absammeln der Kartoffelkäfer(larven).

Auf jeden Fall ist die Kartoffelernte für mich immer ein Highlight. Bei den meisten anderen Gemüsesorten sieht man, wie viele Früchte am Strauch hängen oder wie groß das Gemüse schon gewachsen ist. Bei den Kartoffeln ist das ein Überraschungseffekt – man weiß schließlich nicht, was sich in den letzten Wochen unter der Erde getan hat… Umso größer ist die Freude über die Erntemenge, denn jede Pflanze bringt eine ordentliche Portion mittelgroßer Kartoffeln zum Vorschein.

Nachssaaten für den Herbst: Feldsalat und Spinat

Auf den frei gewordenen Reihen wird jetzt, Mitte August, noch Feldsalat und Spinat gesät. Die Erde ist nach der Kartoffelernte schön locker. In Reihen wird das Gemüse ausgesät, mit Erde bedeckt und kräftig gewässert. In einigen Wochen stehen dann auf den ehemaligen Kartoffelreihen (hoffentlich) kräftige Feldsalat- und Spinatpflanzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.