Neues vom Feld: Ein Sommer im Garten

Sommer im Garten Gemüsegarten

Der Sommer im Garten ist in vollem Gange.

Es ist heiß. So heiß, dass der Boden hart und verkrustet ist. Um überhaupt etwas Unkraut zu zupfen, muss er erstmal gewässert werden. Die oberste Erdschicht ist wie Beton. Da gibt es kein Durchkommen. Aber die Pflanzen brauchen ohnehin dringend Wasser. Also wird erst gegossen und dann gebuddelt.

Jetzt, Mitte Juli, ist es ein wahres Fest im Garten. Zahlreiche Gemüsesorten sind reif zur Ernte und man kann sich schon auf dem Feld darauf freuen, was Abends auf den Tisch kommt: Bohnen, Zuckerschoten, Zucchini, Spinat (der erste in diesem Jahr!), Mangold, Kohlrabi, Spitzkohl und sogar die ersten Kartoffeln.

Runde Zucchini Eightball

Die Braunfäule breitet sich zusehends in den Kartoffelreihen aus. Eine meiner Pflanzen war schon kaum noch als solche erkennbar. Also dachte ich mir: Die Kartoffeln müssen raus! Sie sind noch nicht besonders groß, aber für krosse Kräuterkartoffeln aus der Pfanne reichen sie allemal.

Braunfäule an Kartoffeln

Blitz-Rezept: Kräuterkartoffeln aus der Pfanne
Kartoffeln (2-3 mittlere Kartoffeln pro Person) waschen und halbieren oder vierteln, wenn sie zu groß sind. In eine heiße Pfanne mit Olivenöl und etwas Butter geben. Dazu eine zerdrückte Knoblauchzehe, je zwei kleine Zweige Rosmarin und Thymian und ein paar kleingeschnittene Blätter Salbei. Alles kräftig anbraten. Dann die Temperatur etwas herunterdrehen, damit die Kartoffeln auch gar werden. Nach etwas 15 Minuten prüfen, ob die Kartoffeln weich sind. Wenn das der Fall ist, noch einmal die Temperatur hochdrehen, damit die Kartoffeln schön kross werden. Dazu passt hervorragend ein selbstgemachtes Tzatziki!

Sojabohnen-Experiment ist gescheitert

Leider ist vorerst mein Sojabohnen-Experiment gescheitert. Die Pflanzen sind toll angewachsen. Sie waren bereits etwa 15-20 cm hoch und sahen gesund und kräftig aus. Kein angeknabbertes oder durchlöcherstes Blatt. Da habe ich wohl zu sehr darauf vertraut, dass das auch so bleibt und die Reihe mit den Sojabohnenpflanzen nicht abgedeckt. Als ich nun wieder in meinen Gemüsegarten ging musste ich leider feststellen, dass irgendjemand… oder irgendetwas… großen Hunger hatte. Nur die Stengel stehen noch. Sehr schade, ich hätte wirklich gerne gewusst, ob ich in diesem Jahr Sojabohnen hätte ernten können.

Sojabohnen Pflanzen abgefressen

Sojabohnen im Gemüsegarten

Dafür freue ich mich umsomehr, dass die Dicken Bohnen offensichtlich von den Kaninchen ignoriert werden. Die Pflanzen sind jetzt bereits über einen Meter hoch und tragen zahlreiche Schoten. Diese können nun auch in Kürze geerntet werden, da man erntet, so lange die Schoten noch grün und frisch sind. Dann werden die Kerne herausgepult und weiterverarbeitet. Mehr folgt dazu sicher in Kürze, aber jetzt wird erstmal der Sommer im Garten ausgekostet!

Dicke Bohnen im Gemüsegarten

Dicke Bohnen Saubohnen Ackerbohnen

Gemüsegarten im Juli

Seedballs Essbare Blüten

 

Was sonst noch auf dem Feld passiert, könnt ihr in unserer Rubrik Neues vom Feld nachlesen!

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.