Neues vom Feld: Flaschenpost im Gemüsegarten

Wenn ich zu meinem Gemüsefeld fahre, dann gehe ich meistens zuerst einmal über die gesamte Parzelle, um zu sehen, was sich seit meinem letzten Besuch getan hat: Was ist gut gewachsen? Welche Pflanzen brauchen Wasser? Wo kann schon etwas geerntet werden? Und wo muss das Unkraut wieder entfernt werden?

Schöne Überraschung: Eine Flaschenpost im Gemüsegarten

Bei meinem letzten Streifzug über die Gemüseparzelle fand ich zwischen Radieschen und Brokkoli eine Flaschenpost im Gemüsegarten – ein köstlicher Gruß meiner lieben Gartennachbarin, die mir eine Flasche ihres selbstgemachten Holunderblütensirups mit Wein geschenkt hat. Ich habe mich über meine Flaschenpost im Gemüsegarten sehr gefreut!!

Flaschenpost im Gemüsegarten

Neben der Flaschenpost im Gemüsegarten konnte ich mit Freude feststellen, dass nun (fast) alles richtig gut wächst: Die erste rote Cocktailtomate konnte schon verspeist werden (natürlich direkt frisch vom Strauch), die Salate entwickeln sich prächtig, die Kohlrabi werden immer dicker, die Zuckerschoten fangen an zu blühen und der Spinat ebenfalls.

Tipp: Wenn die Blüte beim Spinat noch nicht so groß ist, kann man sie ausbrechen und somit das Schießen des Spinats etwas herauszögern. Dadurch kann man noch ein- bis zweimal ernten, bevor der Spinat anfängt zu schießen.

Der Brokkoli musste ebenfalls schon geerntet werden, auch wenn die Röschen noch recht klein waren. Aber der Brokkoli war kurz davor zu blühen, daher besser jetzt ernten und darauf hoffen, dass sich noch neue Röschen an den Seiten entwickeln!

Kartoffelkäfer, Kartoffelkäfer, Kartoffelkäfer

Und natürlich ging auch die Suche nach den Kartoffelkäfern weiter… Wobei man nicht lange suchen muss, um die verfressenen kleinen Tierchen zu finden. Erstaunlich ist jedoch, dass die Käfer sich bisher nur über die wild wachsenden Kartoffeln hermachen und die „richtigen“ Kartoffeln, also die vier Reihen im Gemüsegarten, verschonen. Da kann man nur hoffen, dass das so bleibt …

Ich habe übrigens einen sehr treffenden Spruch gesehen, den ich euch gerne weitergeben möchte. „Gardening is cheaper than therapy, and you get tomatoes.“ 🙂

Was sonst noch auf dem Feld passiert ist? Lest hier nach in unserer Rubrik Neues vom Feld!

Lass mich wissen was du denkst!