Neues vom Feld: Kartoffeln und Möhren ernten

Möhren

Die Kartoffeln wollen langsam aus der Erde und wir konnten riesige Möhren ernten. In dieser Gartensaison ist es wirklich auffällig, dass fast alles besser wächst als im Vorjahr. Im letzten Jahr hatten sich die Kaninchen mit Freude über die Möhren hergemacht. Jetzt sind sie bereits so groß, dass die ersten Karotten anfangen zu platzen. Daher haben wir heute die dicksten und längsten Möhren ernten können, die ich in meiner noch jungen Gärtnerkarriere je hatte.

Beim Möhren ernten muss man die Erde um die Möhren herum vorsichtig weg buddeln. Da man nicht genau weiß, wie tief das Wurzelgemüse wächst, sollte man behutsam daran ziehen. Es passiert leider sehr leicht, dass das Gemüse in der Mitte abbricht. Daher lieber etwas tiefer graben!

Tipp zum Möhren ernten: Wenn die Erde zu trocken ist kann man die Erde um die Möhren herum leicht gießen und einige Minuten warten, bis die Erde das Wasser aufgenommen hat. Dann ist es leichter zu graben.

Die Kartoffelpflanzen sehen mittlerweile irgendwie traurig aus. Die Blätter sind zum Teil vertrocknet und werden gelb. Daher werden sie nun nach und nach geerntet. Im Moment ist es aber zu heiß, um die Kartoffeln wirklich gut zu lagern. Die meisten Kartoffeln bleiben deshalb noch so lange in der Erde, bis die letzten grünen Blätter verschwunden sind. Dann sind auch die Schalen der Kartoffeln ausgereift, so dass sie lagerfähig sind.

Die ersten Tomaten sind nun leuchtend rot und schmecken herrlich fruchtig und süß! Auch einige mittelgroße Zwiebeln konnten geerntet werden. Sie sind zwar noch nicht lagerfähig, aber  für den sofortigen Gebrauch perfekt. Auf dem Feld wächst eine rote Sorte – wobei sich die Zwiebeln eher in sattem Lila zeigen. Sie sind recht mild und haben nur wenig Schärfe. Vielleicht kommt die Schärfe noch wenn die Zwiebeln größer werden.

Vor ein paar Wochen habe ich neuen Salat gesetzt, der jetzt bereits eine stattliche Größe hat. Daher kommt jetzt nach einer Salatpause der erste Salat vom Feld wieder auf den Tisch!

Von den Zucchini brauche ich nicht schon wieder berichten… 😉

Die Nachsaaten entwickeln sich auch hervorragend: Brokkoli, Rote Bete, Petersilie und Rosenkohl wachsen und wachsen. Mal abwarten, wie lange sie brauchen, um groß zu werden. Die Saison ist ja noch in vollem Gange!

Lass mich wissen was du denkst!