Neues vom Feld: Lecker Möhrchen – finden auch die Mäuse!

Lecker Möhrchen

Bevor die Mäuse sich noch mehr über mein Gemüse hermachen, gibt es auch auf unserem Speiseplan heute lecker Möhrchen frisch aus dem Gemüsegarten!

Fast die komplette Rote Bete haben mir die zahlreichen Mäuse auf unserem Feld weggeknabbert. Wie im letzten Jahr auch. Zurück bleiben nur ausgehöhlte Reste, in denen noch deutlich die Fraßspuren zu sehen sind.

Nicht nur Rote Bete stehen auf dem Speiseplan der Mäuse…

Den Möhren geht es gerade leider genauso. Ich nehme an, dass es Mäuse und nicht die Kaninchen auf dem Feld sind, da das Netz unversehrt ist und die größeren Nager eigentlich davon abhalten müsste, an die Möhren zu kommen. Außerdem sind nur die oberen Teile der Möhre, die aus der Erde rausgucken, abgeknabbert. Im letzten Jahr, als einige Kaninchen sich das Festmahl gönnten, konnte ich deutliche Buddelspuren erkennen und die Möhren waren bis tief in die Erde abgefressen.

Damit nicht die komplette Ernte vor meiner Nase weggefuttert wird, stand also heute die Möhrenernte auf dem Plan. Ich holte meine Schaufel und buddelte die lecker Möhrchen aus der Erde. Durch den Regen war diese noch schön feucht und krümelig, so dass das Ernten sehr leicht vonstatten ging.

Möhren von Mäusen angeknabbert

Was für eine Ernte! So viele lecker Möhrchen

Die Möhren können sich sehen lassen! Bis auf die kleinen Fraßspuren sind sie wirklich toll gewachsen. Groß und kräftig, da hat sich die lange Wartezeit von der Aussaat im April bis heute gelohnt. Es kam ein ganzes Bündel zusammen. Teilweise sind sie wiedermal sehr krumm gewachsen, da einige Möhren trotz pikieren doch zu eng standen. Dennoch sind sie tief in die Erde gewachsen und haben sich ihren Platz geschaffen. Die etwas kleineren Möhren bleiben noch in der Erde und dürfen weiterwachsen – sofern die Mäuse es zulassen.

Möhrenernte

Video: Möhren ernten nach dem Regen – Arbeit im Gemüsegarten

 

Was sonst noch auf dem Feld passiert ist? Lest hier nach in unserer Rubrik Neues vom Feld!

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.