Neues vom Feld: Möhren sollten vereinzelt werden!

Regenwürmer

Es stand wieder die Möhrenernte auf dem Programm und erneut musste ich feststellen: Möhren sollten vereinzelt werden!

Irgendwie habe ich in diesem Jahr den richtigen Zeitpunkt verpasst. Möhren sollten vereinzelt werden, wenn die Pflanzen einige Zentimeter groß sind. Ein Abstand von 2-3 cm dazwischen wäre ideal. Dann kann das leckere Wurzelgemüse ungehindert in die Tiefe wachsen und groß werden. Wenn die Pflanzen aber zu eng stehen, sucht sich jede einzelne Wurzel ihren Weg und ihren Platz. Und dabei entstehen manchmal ganz schön krumme Gewächse: Möhren, die sich eng umeinander schlingen, Möhren mit drei oder mehr Wurzeln, kurze dicke oder lange dünne Möhren.

Möhrenernte

Das Gute daran: Auch wenn sie noch so krumm und schief sind, sie schmecken sehr lecker! Aber die Arbeit nach der Ernte ist einfach unverhältnismäßig. Eine Reihe Möhren habe ich geerntet und ich stand bestimmt eine Stunde in der Küche, um sie zu putzen, schälen und zu verarbeiten. Das lag natürlich auch an der großen Menge – denn wenn die Möhren eng wachsen, stehen auch mehr in der Reihe, als bei vereinzelten Pflanzen.

Bei der Möhrenernte war ich ganz erstaunt, wie viele Regenwürmer in der Erde leben. Man kann sagen, dass pro Möhre ein bis zwei Regenwürmer mit aus der Erde kamen. Da musste ich mit der Schaufel schon ganz schön vorsichtig sein! Übrigens sind Regenwürmer ein Zeichen für einen guten Boden. Vor allem lockern sie den Boden, was mir bei der Möhrenernte sehr zugute kam!

 

Was sonst noch auf dem Feld passiert ist? Lest hier nach in unserer Rubrik Neues vom Feld!

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.