Neues vom Feld: Startet der Herbst im August?

Herbst im August

Eigentlich sollten doch jetzt im August sommerliche Temperaturen herrschen. Doch man hat momentan eher das Gefühl, dass der Herbst im August schon begonnen hat.

Um ganz ehrlich zu sein: Der viele und vor allem häufige Regen nervt langsam! In den letzten Wochen gab es kaum einen Tag, an dem es nicht geregnet hat. Doch das scheint eigentlich ganz normal für unseren mitteleuropäischen Sommer, zumindest laut dem Deutschen Wetterdienst. Aber auch wenn das Wetter so seine eigenen Gesetze hat: Man muss sich ja nicht darüber freuen, wenn der Herbst im August schon beginnt, oder? Also mir jedenfalls geht der häufige Regen langsam auf die Nerven, denn wie oft kam ich in den letzten Wochen klatschnass nach Hause, nachdem ich auf dem Feld war, um zu ackern, zu buddeln und zu ernten. Ein Regenschauer erwischte mich nicht nur einmal und auf freier Fläche, also mitten auf dem Feld, ist kein Regenschutz in Sicht. Unter den Kohlköpfen oder Tomatenpflanzen kann man sich leider auch nicht verstecken.

Und so freue ich mich über jedes bisschen Sonnenschein, welches es mir ermöglicht, wieder aufs Feld zu fahren und vor dem nächsten Regenguss ein bisschen in der Erde zu wühlen. Erde auflockern bringt zwar kaum etwas, da der Regen die Erde gleich wieder verschlemmt, aber es macht einfach Spaß – und deswegen lasse ich mich nicht unterkriegen! Schon gar nicht von ein paar (zu vielen) Regentropfen und dem Herbst im August!

Was sonst noch auf dem Feld passiert ist? Lest hier nach in unserer Rubrik Neues vom Feld!

Lass mich wissen was du denkst!