Neues vom Feld: Zwiebelernte

Zwiebelernte

Zwischendurch habe ich bereits die ein oder andere Zwiebel geerntet. Diese mussten dann aber doch relativ schnell verzehrt werden, da sie noch nicht lagerfähig waren. Jetzt aber wurde es wirklich Zeit für die Zwiebelernte! Die Schlotten sind bereits größtenteils vertrocknet. Man kann mit der Zwiebelernte bereits beginnen, wenn die Schlotten abknicken und anfangen zu welken. Die Zwiebeln lassen sich leicht aus der momentan noch feuchten Erde ziehen. Teilweise sitzen sie sehr eng in der Erde, wodurch nicht alle Zwiebeln sehr groß geworden sind. Da wir aber ’nur‘ rote Zwiebeln auf dem Feld haben, finde ich es ohnehin schöner, wenn die Zwiebeln nicht zu groß werden.

Wichtig bei der Zwiebelernte ist, dass man die Zwiebeln einige Tage abtrocknen lässt. Hat man den Gemüseacker zu Hause, kann man die Zwiebeln einfach auf dem Feld liegen lassen. Um Langfingern aber keine Chance zu geben, habe ich meine Zwiebeln in den Erntekorb gepackt und lasse diese nun auf dem Balkon ausgebreitet abtrocknen. Das Abtrocknen dient dazu, dass die äußere Schale eintrocknet und sozusagen die Schutzschicht für die Lagerung bildet. Andernfalls könnten die Zwiebeln anfangen zu Schimmeln, wenn die feuchten Schalen eng aneinanderliegen.

Tomaten, Bohnen und Brokkoli

Die Tomaten bekommen nun leider die Braunfäule. Sie haben aber wirklich lange durchgehalten und der Großteil ist abgeerntet. Tomaten kann man bereits ernten, wenn sie die erste Verfärbung in Richtung Orange und Rot bekommen. Lässt man die Tomaten einige Tage bei Zimmertemperatur liegen, werden sie noch schön rot. Nur im Kühlschrank sollte man Tomaten nicht lagern!

Auch die vermutlich letzten Bohnen wanderten heute in den Erntekorb. Die Menge ist aber noch ausreichend für eine große Portion. Lecker sind die Bohnen, wenn man sie mit Knoblauch dünstet – herrlich! Bohnen kann man sehr vielseitig einsetzen und dabei sowohl traditionelle Hausmannskost als auch feine mediterrane Gerichte zubereiten.

Die zweite Generation Brokkoli hat mittlerweile auch schöne Röschen angesetzt, die nun nach und nach geerntet werden können. Leider entwickeln sich die Pflanzen durch die weiße Fliege nicht besonders gut. Die Pflanzen, die sich durchgesetzt haben, bringen aber doch eine beträchtliche Menge an Brokkoli hervor!

Lass mich wissen was du denkst!