Pflanzen zurückschneiden im Herbst

Säulenobst

Damit Bäume und Sträucher im Frühjahr wieder schön und dicht austreiben, sollte man im Herbst die Pflanzen zurückschneiden.

Wichtig dabei ist der richtige Zeitpunkt. Denn nach dem Rückschnitt muss die Pflanze sich erst erholen. Die Schnittstellen verschließen sich in der Regel problemlos, jedoch sollte man Pflanzen zurückschneiden, bevor der erste Frost in Sicht ist. Frost kann den frischen Schnittstellen erheblichen Schaden antun, der sich auf die gesamte Pflanze auswirkt.

Verschönern Sie Ihren Garten und sparen Sie jetzt 4 € bei einem Bestellwert von 40 € Gutscheincode: ZX112 gültig bis 15.11.2013 – www.baldur-garten.de*

Warum im Herbst Pflanzen zurückschneiden?

Durch den Rückschnitt treiben die Sträucher und Bäume an den Schnittstellen in der Regel mit zwei bis drei neuen Ästen wieder aus. Dadurch verdichtet sich die Pflanze und wächst kräftiger. Zurückgeschnitten wird etwa ein Drittel der Pflanze – maximal bis zur Hälfte. Mehr darf nicht abgeschnitten werden, da die Pflanze sonst zu viel Kraft verliert.

Ist man sich unsicher, welche Pflanze wie zurückgeschnitten werden soll, sollte man einen Fachmann befragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.