Reaktivierung der Shiitake-Pilze in der Fertigkultur

Shiitake-Pilze in der Fertigkultur

Nach etwa vier Wochen Ruhepause haben wir nun die Reaktivierung der Shiitake-Pilze in der Fertigkultur begonnen.

Wir haben über die erste Erntewelle bereits berichtet. Nach der ersten Erntewelle haben wir die Fertigkultur austrocknen lassen und einige Wochen in die Ecke gestellt. Vier Wochen später sollte die Fertigkultur genügend Ruhe gehabt haben.

Um die Shiitake-Pilze in der Fertigkultur wieder zu reaktivieren, muss man den Ballen über mehrere Stunden lang wässern. Das kann man gut über Nacht machen. Dazu wird der Ballen einfach in kaltes Wasser getaucht. Zuvor sticht man mit einer saubere Stricknadel oder einem Schraubenzieher die Kultur ringsherum ein, das erleichtert die Wasseraufnahme des Substrats. Übrigens wird bei Shiitake-Pilzen das Wachstum durch Erschütterung angeregt!

Zweite Erntewelle – bisher nur wenige Pilze

Bereits nach wenigen Tagen haben sich die ersten Pilze gezeigt. Leider haben sich aber seitdem nur wenige neue Shiitake-Pilze gebildet. Für ein leckeres Gericht mit frischen Shiitake-Pilzen wird es aber auf jeden Fall reichen!

Shiitake

Wir warten noch ein paar Tage ab, bevor wir die zweite Erntewelle als magere Welle wieder beenden. Laut Hersteller soll es bis zu fünf Erntewellen geben. Ob es an den klimatischen Bedingungen oder an zu wenig / zu viel Feuchtigkeit gelegen hat, können wir aktuell noch nicht beurteilen. Das Experiment Shiitake-Pilze in der Fertigkultur werden wir jedenfalls noch weitermachen und sehen, wie sich die nächsten Erntewellen entwickeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.