Rezepte aus dem Garten: Asia-Pesto mit Sonnenblumenkernen

Red Giant Asia-Pesto mit Sonnenblumenkernen Rezept aus dem Garten

Lecker und schnell gemacht: Das etwas andere Pesto aus Asia-Salat mit Sonnenblumenkernen.

In meinem Hochbeet haben sich aus einem Seedball vom letzten Herbst zwei Asia-Salatpflanzen durchgesetzt und sind immer größer geworden. Als sie nun zu Blühen begannen und eine Höhe von einem knappen Meter erreichten, mussten sie aus dem Hochbeet raus. Schließlich sollen meine anderen Gemüsesorten dort noch etwas Platz finden, um kräftig zu wachsen. Auch wenn die Blätter des Red Giant mittlerweile riesig waren, war es mir viel zu schade sie auf den Kompost zu werfen. Schließlich schmeckt der Blattsenf auch mit großen Blättern sehr lecker – er ist nur etwas schärfer als die kleinen zarten Blätter. Also dachte ich mir: Das wird ein würziges Asia-Pesto mit Sonnenblumenkernen!

Rezepte aus dem Garten Aisa-Pesto

Asia-Pesto mit Sonnenblumenkernen Rezept aus dem Garten

Als Brotaufstrich oder zu Pasta: Asia-Pesto scharf und nussig

ZUTATEN:
– Asia-Salat (5-6 Handvoll)
– 1 Handvoll Sonnenblumenkerne
– 50 g Parmesan
– Olivenöl
– Salz
– Saft einer halben Limette

Für mein Pesto habe ich die Blätter der zwei Pflanzen abgezupft, gewaschen und in kleinere Stücke gerissen. Wenn ihr jetzt die genaue Mengenangabe hören wollt, wird das etwas schwierig. Ich schätze mal es waren etwa 5-6 Hände mit Asia-Salat. Diesen habe ich mit einer Handvoll Sonnenblumenkerne, etwa 50 g Parmesan und Olivenöl in ein hohes Gefäß gefüllt. Gewürzt habe ich nur mit Salz und dem Saft einer halben Limette, um die etwas bittere Note des Asia-Salat mit der fruchtigen Säure auszugleichen. Mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse mixen und abschmecken. Und schon ist das Asia-Pesto mit Sonnenblumenkernen fertig! In Gläser gefüllt und gut verschlossen hält es sich im Kühlschrank ein paar Tage.

Für Fans von Koriander: Für eine noch asiatischere Note könnt ihr noch etwas frischen Koriander dazugeben.

Zutaten Asia Pesto mit Sonnenblumenkernen

Asia-Salat im Kräutergarten

Für mich gehört Asia-Salat mittlerweile im Kräutergarten dazu. Nicht zuletzt durch meine Seedballs, die ich immer wieder gerne selber pflanze. Der würzige Salat, der auch als Blattsenf bekannt ist, enthält viele Senföle, durch die der scharfe Geschmack entsteht. Einzelne Blätter in einer Schüssel mit buntem Salat, geben eine leckere Note. Auch gedünstet sind Asia-Salate köstlich – und wie in diesem Rezept – nun auch als Pesto-Variante. Auf frischem Brot, zu Fisch oder Pasta ist das Asia-Pesto mit Sonnenblumenkernen mal ein überraschend anderer Geschmack.
Pesto aus Asiasalat

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

5 Antworten

  1. Birgitt sagt:

    …dieser Salat müsste in meinem Topfgarten auch wachsen, denn diese Seedballs habe ich auch gesteckt, bisher kann ich ihn noch nicht erkennen, aber es sprießt schon schön,

    liebe Grüße Birgitt

  2. Die Idee mit dem Koriander finde ich super!

  3. Das ist eine super Idee, liebe Sandra!
    Asiasalat als Nachsaat habe ich gerade gesetzt. Das Pesto ist eine schöne Alternative zum Anschmoren des Red Giant.

    Liebe Grüße
    Xenia

    • Sandra sagt:

      Das freut mich sehr, liebe Xenia! Dann wünsche ich dir eine üppige Ernte für das leckere Pesto.

      Sonnige Grüße in den berlingarten,
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.