Rezepte aus dem Garten | Tomaten-Auberginen-Chutney

Tomaten-Auberginen-Chutney | Rezepte aus dem Garten

Süß, sauer, fruchtig – so schmeckt das leckere Tomaten-Auberginen-Chutney mit Gemüse aus dem eigenen Garten.

Die Tomaten wachsen in diesem Jahr prächtig. Zum Ende des Sommers jedoch machen sich die ersten Anzeichen der Braunfäule bemerkbar. Kleinere Stellen an Blättern entferne ich sofort. Doch die Zeit der köstlichen Tomatenernte ist bald schon vorbei.

Es wird Zeit für ein neues Rezept! Heute gibt es ein süß-saures Chutney mit Tomaten und Auberginen, die auch aus dem eigenen Gemüsebeet kommen. Wer keine Auberginen mag kann das Gemüse durch Zucchini oder Paprika ersetzen.

Tomaten-Auberginen-Chutney – so geht’s

Das Chutney ist denkbar einfach zubereitet, braucht aber eine ganze Zeit, bis es richtig schön eingekocht ist. Man kann das Chutney prima vorbereiten, um es beim nächsten Grillabend oder zu einem frisch gebackenem Brot und Käse zu servieren. Also ab in den Garten und ernten!

Rezeptidee | Tomatenchutney mit Auberginen

Das braucht man:

  • 500 g Tomaten
  • 200 g Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 Stängel Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • 150 g brauner Zucker
  • 150 ml Weißweinessig

Die Tomaten werden mit kochendem Wasser überbrüht. Nach wenigen Minuten kann die Schale abgezogen werden. Den Strunk entfernen und die Tomaten in Würfel schneiden. Die gewaschene und vom Strunk befreiten Auberginen und die geschälte Zwiebel ebenfalls in Würfel schneiden. Den Knoblauch fein hacken und alles zusammen in einen Topf geben. Dazu kommen Zucker, Essig, fein gehackter Thymian, Salz und Pfeffer. Nun wird alles gut miteinander verrührt und zum Kochen gebracht. Ein paar Minuten darf es richtig schön kochen und schließlich muss es bei mittlerer Hitze etwa 3-4 Stunden lang köcheln.

Das Chutney kocht langsam ein und entfaltet seine köstlichen Aromen. Wenn es sämig geworden ist, kann es vom Herd genommen werden. Bevor es heiß in gut gesäuberte Gläser gefüllt wird, sollte es nochmal abgeschmeckt und ggf. mit Salz und Pfeffer nachgewürzt werden. Das Tomaten-Auberginen-Chutney muss richtig intensiv schmecken. Der Geschmack ist herrlich, süß-sauer mit fruchtiger Note.

Ich esse das Chutney liebend gerne mit frischem Brot, dazu Käse und ein Glas Wein – mehr braucht es nicht, um einen langen Tag ausklingen zu lassen.

Rezepte aus dem Garten | Tomaten-Auberginen-Chutney

Ihr wollt noch mehr aus euren Tomaten machen? Hier habe ich noch ein anderes Rezept aus dem Garten: Tomaten-Kiwi-Marmelade

 

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Antworten

  1. Oli sagt:

    Hey,
    Danke für das super einfache Rezept. Ich habe es ausprobiert und es schmeckt ganz wunderbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.