Rollrasen – der perfekte Rasen

Rasen im Herbst düngen

In vielen Gärten ist ein schöner, gepflegter und sattgrüner Rasen ein absolutes Muss – der perfekte Rasen eben! Gartenbesitzer entscheiden sich aus unterschiedlichen Gründen für eine Rasenfläche: Der Pflegeaufwand ist im Vergleich zu einem Nutzgarten relativ gering und man hat viel Fläche für Liegestühle oder für die Kinder zum Spielen. Der perfekte Rasen kann das Grundstück erheblich verschönern.

Bis man aber zu einem wirklich schönen und gepflegten Rasen kommt, muss etwas Arbeit in den Garten gesteckt werden. Oftmals wächst der Rasen ungleichmäßig und ist durchzogen von Unkräutern wie Löwenzahn oder Klee. Um einen gleichmäßigen  Rasen zu bekommen, der nur aus Gras besteht, muss man den Boden entsprechend vorbereiten und bearbeiten.

Der Boden muss gut umgegraben und gelockert sein. Unkraut sollte großzügig entfernt werden, damit die Wurzeln des Unkrauts nicht in der Erde verbleiben und sich dann schnell wieder ausbreiten. Ist die Erde gelockert und geebnet, wird gleichmäßig Rasensamen verteilt. Es empfiehlt sich, den Rasensamen vorsichtig festzutreten, damit er eine bessere Bodenhaftung bekommt und nicht vom Winde verweht wird! Eine gleichmäßige Befeuchtung ist in den ersten Wochen notwendig, damit die Rasensamen gleichmäßig aufgehen und sich der Rasen sich gut entwickeln kann.

Alternative: Rollrasen

Eine optimale Alternative zur Aussaat einer Rasenfläche ist der Rollrasen. Damit erspart man sich viel Arbeit und bekommt von Anfang an einen gleichmäßigen Rasen. Rollrasen wird auf großen Feldern gezüchtet. Die Hersteller verwenden dazu bestes Saatgut und einen optimal vorbereiteten Boden. Der Rollrasen wächst über mehrere Monate, bis er sich gut im Boden verwurzelt hat. Es erfolgt eine regelmäßige Pflege mit Düngung und Bewässerung, so dass der Rasen dicht und vor allem gleichmäßig wachsen kann.

Ausgelegt wird der Rollrasen in der Regel vom Profi. Dazu werden gerollte Bahnen des Rasens – daher auch der Name Rollrasen – wie eine Art Teppich verlegt, möglichst so, dass keine Lücken oder Nahtstellen sichtbar sind. Man kann die Verlegung des Rollrasens aber auch selber übernehmen. Dann sind aber einige Dinge für die Pflege des Rollrasens zu beachten. Auch nach der Verlegung muss, insbesondere in den ersten Wochen nach der Verlegung, auf eine gute Pflege geachtet werden, damit der Rasen gut anwächst. Hier geht es zur Anleitung, wie der Rollrasen optimal gepflegt wird, damit er der perfekte Rasen wird!

Ein großer Vorteil vom Rollrasen ist, dass er unabhängig von der Witterung im Garten verlegt werden kann. Der Zeitpunkt für die Neugestaltung des Gartens kann also frei gewählt werden – wobei Dauerfrost sicher nicht geeignet ist. 😉 Rollrasen verwurzelt sich relativ schnell mit dem Gartenboden. Somit kann schnell belastet und betreten werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.