Schwedische Kanelbullar – duftende Zimtschnecken | Rezept

schwedische Kanelbullar Zimtschnecken Rezept

Was für ein herrlicher Duft in der Luft liegt, wenn die frisch gebackenen Kanelbullar aus dem Ofen kommen!

Zimt ist nur etwas für kalte Tage? Stimmt nicht! Denn die schwedischen Zimtschnecken könnte ich das ganze Jahr essen. Ob im Garten, beim Picknick oder unter dem Weihnachtsbaum sind sie ein echter Genuss. Selbstgebacken natürlich noch umso besser und das ist gar nicht so schwer. Das köstliche Gebäck besteht aus einem einfachen Hefeteig, der mit einer Zimt-Zuckermischung und reichlich Butter bestrichen wird. Ein bisschen Hüftgold darf schon sein, wenn es danach wieder an die Gartenarbeit geht, oder?

Rezept für schwedische Kanelbullar

Das braucht ihr dazu:

  • 1½ Päckchen Trockenhefe
  • 750 g Weizenmehl
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 300 ml Milch
  • 125 g Butter

Für die Füllung:

  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Zimt

Außerdem 1 Ei und etwas Wasser zum Bepinseln.

So geht’s

In einer großer Rührschüssel werden Trockenhefe, Mehl, Zucker und Salz gut miteinander vermischt. Die Butter in der Milch bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Die lauwarme Milch und das Ei mit in die Schüssel zu den anderen Zutaten geben und alles etwa 10-15 Minuten lang zu einem gleichmäßigen Teig kneten. Das geht entweder mit einer guten Küchenmaschine oder mit viel Kraft und Ausdauer – also mit den sauberen Händen.

Den gut gekneteten Teig zugedeckt bei Zimmertemperatur 30-40 Minuten lang gehen lassen.

Anschließend wird der Teig etwa 3 mm dick auf einer leicht bemehlten Fläche ausgerollt. Er sollte ungefähr 30 cm breit sein, damit man ihn schön zusammenrollen kann. Jetzt wird er mit der weichen Butter bestrichen und der Zimt-Zuckermischung bestreut. Dann kann er zusammengerollt und in etwa 1-2 cm dicke Scheiben geschnitten werden. Diese werden mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier ausgegelegtes Backblech gelegt. Es sollten etwa 25 Stück dabei herauskommen.

schwedische Kanelbullar Zimtschnecken Rezept

Die Teigschnecken müssen noch einmal weitere 40-60 Minuten lang abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen.

Wenn sie etwa die doppelte Größe erreicht haben, ist es Zeit sie zu backen. Der Ofen wird auf 220°C vorgeheizt. Während er warm wird, wird ein Ei mit etwas Wasser vermischt und die Schnecken damit bestrichen. Nun kommt das Blech in den Ofen. Die Zimtschnecken brauchen etwa 10 Minuten bis sie goldgelb sind. Lasst sie anschließend auf einem Rost abkühlen.

schwedische Kanelbullar Zimtschnecken Rezept

Währenddessen hat sich der herrliche Zimtduft im ganzen Haus verteilt und man kann es kaum noch abwarten die schwedischen Kanelbullar zu vernaschen. Genießt sie am besten, wenn sie noch lauwarm sind. Ein bisschen fühlt es sich an wie Urlaub, besonders wenn man es sich mit dem frisch gebackenen Leckerbissen und den Liebsten gemütlich macht, vielleicht bei einem spontanen Gartenpicknick. Und wenn am nächsten Tag noch das ein oder andere Schneckchen übrig ist, schmeckt es auch etwas durchgezogen und weicher ganz besonders lecker. Lasst es euch schmecken!

schwedische Kanelbullar Zimtschnecken Rezept

Lust auf Gartenpost?
Einmal im Monat verschicke ich meinen GRÜNELIEBE NEWSLETTER mit dem Neuesten vom Blog und meinen Gartentipps für den jeweiligen Monat.
Datenschutz

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.