Superfood Fruchtriegel – ganz einfach selbst gemacht!

Superfood Fruchtriegel

Aus verschiedenen Zutaten habe ich einen superleckeren Superfood Fruchtriegel gemacht, der richtig Power gibt!

Der Begriff Superfood ist euch doch bestimmt schon mal über den Weg gelaufen, oder? Superfood umschreibt natürliche Lebensmittel, die nicht industriell gefertigt sind und einen besonders hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen, Antioxidantien und Enzymen haben. Das sind bspw. verschiedene Beeren, grüne Gemüsesorten oder Samen und Nüsse. Eine genaue Definition gibt es nicht, daher findet man die Bezeichnung Superfood immer öfter bei Lebensmitteln, die man sicher schon längst kennt und verwendet.

Um die geballte Energie der Superfoods in sich aufzunehmen, muss man schon ein paar dieser leckeren Zutaten zu sich nehmen. Aber an ein paar Beeren oder Nüssen rumkauen kann ja jeder. Deswegen habe ich einen Superfood Fruchtriegel selbst gemacht mit ein paar leckeren Zutaten, die man so vielleicht nicht unbedingt kombinieren würde:

Superfood Fruchtriegel mit Datteln, Goji-Beeren, Rote Bete, Himbeeren und Matcha-Pulver

Die Früchte und Beeren sind allesamt getrocknet. Die Datteln enthalten genug Klebrigkeit, um den Riegel zusammenzuhalten und genug Süße, damit man sich weitere Zugaben von Zucker oder anderen Süßungsmitteln sparen kann.

Superfood Riegel Zutaten

Die Zutaten für den Superfood Riegel (für 2 Stück in der Größe eines herkömmlichen Müsliriegels):

  • 6-8 getrocknete Datteln
  • 2 El getrocknete Goji-Beeren
  • 1 EL getrocknete Rote Bete-Würfel
  • 3 EL getrocknete Himbeeren
  • 1/2-1 TL Matcha-Pulver (je nach gewünschter Intensität)

Die Zutaten einfach zusammen im Mixer zerkleinern. Je länger ihr mixt, desto gleichmäßiger und sämiger wird die Masse. Wenn ihr euren Superfood Fruchtriegel gerne etwas stückiger möchtet, dann mixt die Zutaten nur ganz kurz oder schneidet sie mit einem Messer in kleine Stücke und verzichtet ganz auf den Mixer.

Tipp: Das Matcha-Pulver gibt einen sehr intensiven Geschmack. Nehmt daher erstmal nicht zu viel davon und gebt dann lieber noch etwas mehr dazu, wenn euch der Geschmack noch nicht intensiv genug ist.

Die Masse gut miteinander verkneten und auf Backpapier flachdrücken. Mit einem Messer habe ich die Ränder begradigt, sodass eine rechteckige Form entsteht. Die Riegel habe ich dann später in entsprechend große Stücke zerschnitten.

Den Fruchtriegel nun mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach in die gewünschte Größe schneiden und genießen!

Der Superfood Riegel bleibt durch die Zutaten etwas klebrig und relativ weich. Ihr könnt den Riegel im Kühlschrank in einer luftdichten Vorratsdose ein bis zwei Tage aufbewahren.

Die Zutaten und die Menge können ganz nach Geschmack variiert werden. Für den Riegel eignen sich bspw. auch getrocknete Apfel- oder Kürbisstücke sowie Gewürze wie Zimt, Chili oder Kardamom.

Superfood Riegel

 

 

Keine Lust selbst zu machen oder die Zutaten fehlen? Dann probiert doch einfach mal diese leckeren Nuss- und Fruchtriegel:

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Lass mich wissen was du denkst!