Tomaten in der Flasche – Ketchup selber machen | Rezepte aus dem Garten

Tomaten Ketchup selber machen - Tomaten aus dem Garten

So frisch und fruchtig schmeckt Ketchup mit Tomaten aus dem eigenen Garten.

Mein Rezept für die leckersten Tomaten in der Flasche verrate ich euch jetzt. Es geht ganz einfach und der Geschmack kommt vor allem durch die sonnengereiften Tomaten zustande.

Was ist das nur für ein Tomatenjahr! Die Früchte sind sonnenverwöhnt. Sie sind süß und fruchtig wie kaum in einem Jahr zuvor. Die Pflanzen biegen sich vor lauter Tomaten. Kiloweise konnte ich sie schon ernten und ich habe etliche überreife Früchte, die sich nicht lange aufbewahren lassen.

Garten im Juli - Hundstage im Sommer

Frisch gepflückt, am besten noch gewärmt von der Sonne, vernasche ich sie am liebsten. Besonders lecker finde ich die Sorten Ruthje und Green Tiger. Alles was nicht sofort verzehrt wird, muss verarbeitet werden. Also wird ein Teil eingefroren und im Winter für Tomatensauce oder -suppe verwendet. Aus einem Teil habe ich Ketchup selber gemacht. Durch die Süße der Tomaten braucht man dafür auch nur wenig Zucker und der Ketchup kommt beim Grillen oder als kleines Mitbringsel immer wieder gut an.

Ketchup selber machen – Tomaten, Tomaten, Tomaten

Tomaten sind natürlich die Hauptzutat für mein fruchtiges Ketchup. Verwendet werden können alle Sorten, die aromatisch sind. Auf jeden Fall müssen die Früchte reif sein. Die beste Aromatik sollen sie aber haben bevor sie überreif sind. Das habe ich nicht ganz geschafft, dennoch können die Tomaten meiner Meinung nach kaum aromatischer sein. Hauptsächlich verwende ich Fleischtomaten, ganz einfach aus dem Grund, weil diese im Überfluss in meinem Gemüsegarten wachsen.

Tomaten Ketchup selber machen - Tomaten aus dem Garten

Rezept für Tomatenketchup – So geht’s

Das wird benötigt

  • 2 kg reife Tomaten
  • 200 g rote Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • 100 ml Aceto balsamico
  • 50 g brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL gemischte, getrocknete Kräuter aus Oregano, Thymian, Chilipulver, Paprikapulver, gemahlener Kümmel

Die Zwiebeln werden geschält und in kleine Stücke geschnitten. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Dann den Zucker dazugeben und die Zwiebeln karamellisieren. Mit dem Aceto balsamico die karamellisierten Zwiebeln ablöschen.

Nun kommen die in der Zwischenzeit gewaschenen und grob zerkleinerten Tomaten mit in den Topf. Die Gewürze dazugeben und alles etwa 45 Minuten lang köcheln lassen.

Die heiße Tomatensauce püriere ich im Standmixer und passiere sie anschließend durch ein feines Sieb wieder in den Topf. Die noch recht flüssige Masse muss nun noch eine Zeit lang eingekocht werden, damit der Ketchup seine bekannte Konsistenz bekommt. Zwischendurch mal abschmecken und ganz nach dem eigenen Geschmack nachwürzen. Wenn der Ketchup zu flüssig bleibt, einfach mit etwas Speisestärke oder Agar Agar eindicken, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Tomaten Ketchup selber machen - Tomaten aus dem Garten

Den heißen Ketchup in saubere Flaschen oder Schraubdeckelgläser füllen, auskühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.

Wenn ihr euren selbstgemachten Ketchup verschenken wollt, dann klebt noch hübsche Etiketten auf die Gefäße und schon habt ihr ein Mitbringsel für die nächste Gartenparty.

Tomaten Ketchup selber machen - Tomaten aus dem Garten

Noch mehr Anregungen gesucht? Hier findet ihr eine andere Variante meines selbstgemachten Ketchups: „Asian Style“ Curry-Ketchup

Lust auf Gartenpost?
Einmal im Monat verschicke ich meinen GRÜNELIEBE NEWSLETTER mit dem Neuesten vom Blog und meinen Gartentipps für den jeweiligen Monat.
Datenschutz

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Antworten

  1. die_birgitt sagt:

    …das klingt sehr lecker, liebe Sandra,
    und so wie es an den Tomatenstöcken aus sieht, kann ich das auch mal noch probieren…Tomatensße habe ich schon eingemacht, um im Winter einen Hauch Sommer schnuppern zu können,

    liebe Grüße Birgitt

    • Sandra sagt:

      Das ist wirklich ein tolles Tomatenjahr und die Menge reicht wirklich aus, um Ketchup zu machen, Tomaten einzufrieren, Sauce zu machen … Genießen wir es, solange es geht, liebe Birgitt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.