Topinambur Rezept: Sirup aus Topinambur – die gesunde Süße!

Topinambur enthält von Natur aus eine angenehme Süße, weshalb man ein alternatives Süßungsmittel aus der Erdartischocke machen kann: Sirup aus Topinambur.

Topinambur enthält viel Inulin, ein unverdauliches Polysaccharid (auch bekannt als Mehrfachzucker). Die Wirkung von Topinambur habe ich in einem anderen Artikel beschrieben:

Die Wirkung von Topinambur

Da Topinambur nur schlecht lagerfähig ist, mussten Alternativen her, um die Knollen zu verarbeiten. Die natürliche Süße kann man sich relativ einfach zu Nutze machen. Zunächst wird ein Saft aus Topinambur hergestellt, der auch so schon verwendbar ist. Mit Apfel- oder Orangensaft gemischt ist er eine sehr gesunde Saftmischung.

Topinambur Erdartischocke

Sirup aus Topinambur – so geht’s!

Einen Sirup aus Topinambur herzustellen ist relativ einfach. Alles was ihr dazu braucht ist etwa 1 kg Topinambur und Wasser.

Der Topinambur wird gut gewaschen und, wenn man möchte, geschält. Das Schälen ist nicht unbedingt notwendig. Da es sehr lange dauert, die vielen relativ kleinen Knollen zu schälen, habe ich bei meinem Sirup auf das Schälen verzichtet. Das macht sich vor allem in der Farbe des Sirups bemerkbar.

Die Knollen werden in kleine Stücke zerschnitten und kommen in einen Topf. Jetzt kommt Wasser dazu, bis die Topinamburstückchen mit Wasser bedeckt sind. Nun etwa eine Stunde lang kochen, bis der Topinambur weich ist.

Den gekochten Topinambur über einem Sieb abgießen und den Saft aus der Masse auspressen. Wem das zu aufwändig ist, der nimmt sich einfach den Mixer oder den Pürierstab zur Hand. Darin wird die Masse püriert und anschließend in einen Nussmilchbeutel gegeben und ausgedrückt. Vorsichtig, die Masse ist heiß!

Der Nachteil dieser Methode: Der Sirup wird sehr trüb. Klarer wird der Sirup, wenn die Topinamburstückchen vorsichtig per Hand ausgedrückt werden.

Den so gewonnen Saft in einem Topf einkochen lassen, bis er dickflüssig wird. Durch ein feines Sieb wird der Sirup heiß in gut gewaschene Gläschen gefüllt und fest verschlossen.

Topinambur Sirup

Wie schmeckt der Sirup aus Topinambur?

Der Geschmack ist angenehm süß. Man schmeckt allerdings deutlich den Topinambur heraus, also den Geschmack von Artischocke. Durch die Schale, die ich von den Knollen nicht entfernt hatte, findet sich außerdem eine ganz leicht bittere Note wieder. Wenn man das nicht möchte, muss man leider die Arbeit auf sich nehmen und die Knollen schälen. Mit dem Sirup aus Topinambur kann man ganz wunderbar Tee oder Nachspeisen süßen.

 

 

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Lass mich wissen was du denkst!