Vermehrung der Traubenhyazinthe rechtzeitig verhindern

Vermehrung der Traubenhyazinthe

Ein kleines, intelligentes Pflänzchen: Die Vermehrung der Traubenhyazinthe erfolgt über Samen nach der Blüte oder über Brutzwiebeln, die an der Mutterzwiebel heranwachsen.

Sie blühen wunderschön im Garten. Die blauen Trauben, die im Frühjahr den Garten zum Leuchten bringen, sind wirklich ein Hingucker. Aber wo sind denn all die anderen Blumen hin? Da sind ja plötzlich nur noch Traubenhyazinthen, wohin man auch sieht …

… Damit genau das nicht passiert, sollte man die Vermehrung der Traubenhyazinthe rechtzeitig verhindern.

Traubenhyazinthen wachsen überall. Sogar zwischen den Terrassenplatten und am Gehwegrand sprießen sie hindurch. Sie blühen zwischen Stauden, anderen Frühblühern und machen sich von Jahr zu Jahr im Garten immer breiter. Die kleinen blauen Frühblüher vermehren sich nach ihrer Blüte durch Samen. Verblüht die blaue Pracht, entsteht aus den Trauben der Samen. Nach dem Vertrocknen fällt dieser auf den Boden oder wird durch den Wind im Garten verteilt. Im nächsten Frühjahr wachsen daraus neue Blumen.

Traubenhyazinthe

Das ist Vorteil und Nachteil zugleich: Will man den Garten im Frühjahr in leuchtendem Blau sehen, lässt man die Vermehrung der Traubenhyazinthe einfach von ganz alleine geschehen. Will man das nicht, muss die unkontrollierte Vermehrung rechtzeitig unterbunden werden. Das geht recht einfach.

Die Vermehrung der Traubenhyazinthe verhindern – so einfach geht’s!

Nach der Blüte bilden sich an den langen grünen Stängeln die Samen. Erst wenn sie abgetrocknet sind, fallen sie zu Boden. Um dies zu verhindern gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Will man die Blumenzwiebeln für das nächste Frühjahr in der Erde belassen, werden einfach die Blätter und Stängel abgeschnitten. Das restliche Grün zieht sich dann zurück und die Zwiebel ruht bis zum nächsten Frühjahr im Boden, bis sie wieder austreibt.
  2. Sind bereits zu viele Traubenhyazinthen im Beet, werden die Pflanzen mitsamt ihrer Zwiebel ausgegraben. Jetzt kann man diese einfach im Bio-Müll entsorgen (Vorsichtig: Nicht auf den Kompost geben, da sie sich ansonsten von dort aus verbreiten) oder man trocknet sie an einem schattigen Ort auf Zeitungspapier, bis die Blätter welk sind. Diese werden dann von der Zwiebel entfernt. Die Blumenzwiebeln kann man im Keller oder der Garage in einer Holzkiste trocken und dunkel überwintern und im Herbst oder Frühjahr wieder auspflanzen. Tipp: Verwendet dazu nur die größten Zwiebeln und schmeißt kleine und kaputte Zwiebeln weg.

Traubenhyazinthe verblüht

Übrigens: Man kann die Samen auch trocknen und aufbewahren. Diese können dann an geeigneter Stelle im Beet gesät werden, so dass neue Traubenhyazinthen im Frühjahr daraus wachsen.

Da die Vermehrung der Traubenhyazinthe auch über Brutzwiebeln erfolgt, sollte man sein Beet gut im Blick haben. Brutzwiebeln bilden sich an der Mutterzwiebel, wodurch neue Pflanzen entstehen. Durch das Entfernen der gesamten Pflanzen mitsamt der Zwiebeln wird eine Ausbreitung der Traubenhyazinthe verhindert.

Traubenhyazinthe Samen

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Lass mich wissen was du denkst!