Vogelhaus aus Milchkarton | DIY

Vogelfutter Vogelhaus aus Milchtüte selbstgebastelt

Wie lecker schmecken doch die Nüsse und Kerne aus dem neuen selbstgebastelten Vogelhaus. Es ist so einladend, da herrscht bestimmt bald richtiger Andrang!

Im Winter füttere ich gerne die Vögel, die sich in unserem Garten blicken lassen. Hier herrscht reges Treiben. Schon im Herbst durften sie sich über die verwelkten Sonnenblumen hermachen und die Kerne herauspicken. Sogar der Specht, der hier ringsum Löcher in die Bäume pickt, hat sich genüsslich darüber hergemacht. Jetzt zu Beginn des Winters fülle ich die Vogelhäuschen mit Futter auf, damit die Tiere in unserem Garten wohlgenährt durch den Winter kommen.

Über die Thematik habe ich auf dem Blog schon mehrfach berichtet und euch auch bereits ein paar DIYs gezeigt wie bspw. die Cake Pops für Vögel. Heute gibt es ein neues Do It Yourself: Ich bastel ein Vogelhaus aus einem Milchkarton.

Das geht schnell, sieht im Garten oder auf dem Balkon toll aus und ihr könnt es bestens mit Kindern zusammen basteln. Was meint ihr, wie sich alle freuen, wenn der erste Vogel im neuen Vogelhaus anfängt zu picken!

Vogelhaus aus Milchpackung DIY

Vogelhaus aus Milchkarton – so geht’s

Für die neue Futterstation benötigt man:

  • 1 oder mehrere leere Milchkartons
  • Scharfes Messer
  • Schere
  • Acryl- oder Lackfarben, Aufkleber, Lackstifte, …
  • Klarlack
  • Dünnen, stabilen Ast oder Holzstab
  • Schnur zum Aufhängen

Zu allererst müssen die Milchkartons gut ausgewaschen werden!

Ich habe zwei verschiedene Vogelhäuser gebastelt. Bei der einen Variante habe ich zwei Ecken jeweils bis zur Hälfte der Milchtüte eingeschnitten und diese dann nach innen gedrückt. Damit die Vögel zum Futtern landen können, stecke ich überkreuz einen stabilen Bambusstab durch die Milchpackung. Bei dem zweiten Vogelhaus habe ich ein Fenster ausgeschnitten und den Ausschnitten nach außen umgebogen und festgeklebt. Dadurch entsteht eine Art Rampe, auf der die Vögel landen können.

Jetzt kommt der kreative Teil: Die Gestaltung liegt ganz bei euch. Ihr könnt malen, kleben, beschreiben, … ganz wie es euch gefällt. Ich habe meine Vogelhäuser erst flächig bemalt und dann mit Aufklebern beklebt. Für eines der Häuschen habe ich ein kleines Schild entworfen, damit die Vögel auch wissen, was sie hier vor sich haben.

Wichtig ist, dass ihr das Vogelhaus aus Milchkarton zuletzt mit einem Klarlack besprüht, der für den Außenbereich geeignet ist. Denn sonst würde sich beim nächsten Regen die schöne Arbeit wieder auflösen.

Jetzt muss nur noch eine Schnur oben durchgezogen werden und schon kann das Vogelhaus mit Futter befüllt und aufgehängt werden. Womit ihr das Futterhaus nun befüllt? Schaut doch mal hier nach: Vogelfutter – Welcher Vogel frisst was?

Vogelfutter im Winter

Vogelfutter im Winter

Erstellt mit easel.ly

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

6 Antworten

  1. Susanne sagt:

    Hach das ist genau so etwas, was ich mag… Suche noch nach einigen Basteleien, die ich mir meiner Tochter im Urlaub in Schenna so machen kann, damit ihr nicht zu langweilig wird…Und ich denke eine Milchtüte nehme ich mal mit ;)…. Danke für die Idee

  2. ludwig sagt:

    Wow, was für eine tolle Idee. Lädt auf jedem Fall zum nachmachen ein. Vielen Dank dafür.

    • Sandra sagt:

      Vielen Dank 😀 Meine Vogelhäuschen hängen nach 6 Wochen immer noch wie am ersten Tag und mittlerweile haben sich auch schon einige Vögelchen daran bedient.

  3. Torsten sagt:

    Tolle Idee!..?
    Sehr schöne und informative Seite !
    Lg

Lass mich wissen was du denkst!