Wenn Zucchini bitter schmecken – Vorsicht giftig!

Wer verträgt sich gut mit Zucchini?

Zucchini, Kürbis und Gurken sind besonders aus dem heimischen Garten beliebt. Doch Vorsicht, wenn die Zucchini bitter schmecken!

Aktuell geht ein sehr tragisches Ereignis durch die Presse: Beim Verzehr einer selbst angebauten Zucchini stirbt ein Mann. Viele Hobbygärtner und Gemüsefans sind jetzt verunsichert. Es besteht aber kein Grund zur Panik. Jedoch ist ein bisschen Vorsicht geboten: Wenn Zucchini bitter schmecken, dann lasst die Finger davon! Das gilt auch für andere Kürbisgewächse wie Gurken, die das giftige Phänomen ebenso betreffen können.

Warum schmecken Zucchini bitter?

Der bittere Geschmack der giftigen Zucchini kommt durch den Bitterstoff Cucurbitacin zustande. Bei den heutigen Züchtungen von Kürbisgewächsen ist der Bitterstoff herausgezüchtet. Gefahr besteht eigentlich nur dann, wenn man Zucchini & Co. selber anbaut aus selbst gewonnenem Saatgut.

Das heißt jetzt aber noch lange nicht, dass man keine Zucchini mehr anbauen darf oder eigenes Saatgut verwenden sollte. Es kommt sehr selten vor, dass Pflanzen aus dem Saatgut wachsen, deren Früchte den Bitterstoff Cucurbitacin enthalten.

Worauf sollte man achten, um bittere Zucchini zu vermeiden?

Wenn man eigenes Saatgut gewinnt, sollte man unbedingt darauf achten, keinesfalls Saatgut aus F1-Hybriden aufzubewahren. F1-Hybride sind die erste Generation einer Kreuzung aus unterschiedlichen Mutterpflanzen. Daraus entstehen Sorten, die die besten Eigenschaften der Mutterpflanzen haben. Bei Verwendung von Saatgut aus diesen Züchtungen kann es dazu kommen, dass nicht die positiven Eigenschaften weiterwachsen. Somit besteht die Gefahr, dass auch Pflanzen mit dem gefährlichen Bitterstoff entstehen. Hier gibt es weitere Infos zu F1-Hybriden.

Darüber hinaus begünstigt heißes Wetter die Bildung des Bitterstoffs. Außerdem empfiehlt es sich, Zucchini nicht neben Zierkürbisse oder andere F1-Hybride zu pflanzen.

Vorsicht! Wenn Zucchini bitter schmecken ...

Was tun, wenn die Zucchini bitter schmecken?

Wenn die Zucchini bitter schmecken, dann schmeißt sie sofort weg und mit ihr auch die gesamte Pflanze. Denn betroffen sind dann nicht nur einzelne Früchte sondern die komplette Pflanze.

Der Bitterstoff wird übrigens auch nicht beim Kochen zerstört. Wenn die Suppe oder der Auflauf bitter schmecken, dann bitte nicht weiteressen! Denn der Bitterstoff Cucurbitacin reizt die Magenschleimhäute. Kleine Mengen sind nicht lebensgefährlich. Es kann zu Übelkeit und Durchfall kommen. Bei größeren Mengen oder einem geschwächten Immunsystem kann es zu schwerwiegenden Vergiftungen kommen. Schon bei den ersten Anzeichen wie Unwohlsein, Übelkeit und Durchfall solltet ihr daher besser einen Arzt aufsuchen!

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.