Wie bekommt man den Weihnachtsstern zum Blühen?

Weihnachtsstern zum Blühen bringen

In der Weihnachtszeit sind die rot blühenden Pflanzen sehr beliebt. Doch wie bekommt man den Weihnachtsstern zum Blühen, wenn er das Jahr gut überstanden hat?

Weihnachtssterne sind mehrjährig und können auch noch lange nach der Weihnachtszeit viel Freude bereiten. Die Pflanzen sind etwas empfindlich, aber mit der richtigen Pflege hat man auch im nächsten Jahr noch eine sehr schöne Pflanze:
>> Pflegetipps für den Weihnachtsstern

Der Weihnachtsstern verliert seine Farbe

Allerdings verliert die Pflanze mit der Zeit ihre leuchtend rote Farbe, die den Weihnachtsstern so charakteristisch macht. Das hängt damit zusammen, dass die Pflanzen sehr lichtempfindlich sind. Weihnachtssterne sind Kurztagspflanzen. Sie kommen ursprünglich aus Äquatornähe, wo sich die dunklen Phasen auf ganz natürliche Weise einstellen. So bekommt die Pflanze nur wenige Stunden am Tag Tageslicht und behält damit ihre intensive Farbe. Bei mehr als 10-11 Stunden Licht – egal ob es sich dabei um natürliches Tageslicht oder künstliches Licht handelt – verfärben sich die Blätter grün.

Auch das sieht hübsch aus, aber schließlich wollen wir in der Weihnachtszeit doch dieses herrliche Farbspiel der satt grünen und der leuchtend roten Blätter haben. Also muss man die Pflanze austricksen, um den Effekt des Kurztages herbeizuführen.

Um den Weihnachtsstern zum Blühen zu bringen, darf er pro Tag maximal 10-11 Stunden Licht haben. Jeder noch so kleinste Lichteinfall darüber hinaus kann dazu führen, dass die Farbe der Blätter sich nicht verändert.

Wie schafft man es denn nun, der Pflanze das Licht zu nehmen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten: Entweder der Weihnachtsstern kommt über Nacht (min. 12-14 Stunden) in den Keller. Dann darf dieser aber auch nicht zwischendurch beleuchtet werden! Den Rest des Tages stellt man den Weihnachtsstern dann wieder ins Licht.

Eine andere, etwas praktikablere Möglichkeit ist das Abdecken der Pflanze mit einem Karton, den man darüber stülpt. Es muss dabei nur darauf geachtet werden, dass noch ausreichend viel Luft zirkulieren kann.

Weihnachtsstern zum Blühen bringen

Weihnachtsstern zum Blühen bringen – nur Geduld!

Mit dieser Lichtkur sollte man bereits einige Wochen vor Weihnachten beginnen. Will man bereits zum ersten Advent einen leuchtend roten Weihnachtsstern haben, beginnt man bereits etwa Anfang November mit dem Lichtentzug des Weihnachtssterns. Nach etwa 4-6 Wochen haben sich die oberen Blätter wieder in das satte Rot verfärbt und erfreuen uns mit ihrer tollen Optik!

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Lass mich wissen was du denkst!