Wie lange ist Saatgut haltbar? | Die Keimfähigkeit von Gemüsesamen

Radieschen Samen - Wie lange sind Gemüsesamen verwendbar

Habt ihr euch auch schonmal gefragt, wie lange Saatgut haltbar ist?

Wenn im Frühjahr die Aussaatzeit beginnt stellt sich diese Frage sicher bei Vielen. Mein Saatgut lagert in einer verschlossenen Box über den Winter hindurch an einem kühlen und trockenen Platz. Alle Tütchen, ob bereits geöffnet oder noch verschlossen, sortiere ich darin fein säuberlich – nun ja, so lange, bis es einfach immer mehr wird und ich irgendwann im Laufe des Jahres alles nur noch unsortiert in die Kiste packe. Im Frühjahr dann beginnt das (Aus-)Sortieren. Nach und nach entsteht dann sowohl ein Zeit- als auch ein Pflanzplan für die Gartensaison.

Doch bei einigen Saatguttütchen bin ich mir gar nicht mehr so sicher: Wann habe ich die Sorte gekauft oder gesammelt? War das im letzten Jahr oder im Jahr davor? Wie lange ist das Saatgut haltbar?

Im Zweifel hilft immer noch eine Keimprobe. Da mein Saatgut aber unter recht guten Bedingungen gelagert wird, dürfte die reguläre Keimfähigkeit kaum gelitten haben. Doch nicht alle Samen sind gleich lange haltbar. Auf den meisten Saatguttüten, die es im Handel zu kaufen gibt, steht das Abfülldatum und zum Teil auch das Haltbarkeitsdatum. Dieses wiederum hat aber nur bedingte Aussagekraft, denn es hängt im Wesentlichen von der Lagerung des Saatgutes ab.

Wenn ihr ungefähr das Abfülldatum wisst oder, bei selbst gesammeltem und getrocknetem Saatgut, das Sammeljahr, dann seid ihr schon einen großen Schritt vorangekommen.

Dicke Bohnen Samen sammeln

Wie lange ist das Saatgut haltbar? Ein paar Sortenbeispiele für Gemüsesamen:

Bei optimaler Lagerung sind einige Gemüsesamen erstaunlich lange haltbar. Saatgut von Tomaten kann sogar bis zu 10 Jahre lang keimen. Auch Gurken, Zucchini und Kürbis sind mit 6-8 Jahren relativ lange haltbar.

Zwischen 4 und 6 Jahren sind diese Sorten bei guter Lagerung verwendbar:

  • Aubergine
  • Artischocke
  • Bohnen
  • Chinakohl
  • Erbsen
  • Mais
  • Mangold
  • Radiccio
  • Radieschen
  • Rettich
  • Rote Beete
  • Spinat

Diese Saatgutsorten sind zwischen 3 und 5 Jahren haltbar:

  • Kohl (Brokkoli, Rosenkohl, Weißkohl, …)
  • Kohlrabi
  • Kresse
  • Möhren
  • Paprika
  • Peperoni
  • Salate
  • Sellerie

Zwiebelgewächse wie Lauch, Schnittlauch, Frühlingszwiebeln und Zwiebeln sind nur etwa 2-3 Jahre lang haltbar. Auch Petersilie, Petersilienwurzel, Pastinake und Feldsalat sind nur etwa 2 Jahre lang haltbar.

Samen sammeln von Blumen

Keimfähigkeit von Kräutern und Sommerblumen

Viele Kräuter, wie Salbei, Thymian und Minze sind 2-3 Jahre lang haltbar. Das gilt auch für die meisten Sommerblumen, die aber oft sogar noch etwas länger, also eher 2-4 Jahre lang haltbar sind. Sonnenblumen sind sogar bis zu 5 Jahre lang gut keimfähig.

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.