Willkommen zu Hause – Pflanzideen für den sonnigen und schattigen Hauseingang

Anzeige

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Wenn man so blumig begrüßt wird, ist die Freude nach Hause zu kommen doch gleich noch viel größer.

Der Eingangsbereich ist die Visitenkarte eines jeden Hauses. Es ist der Bereich, den man selbst, aber auch Besucher, zuerst wahrnehmen. Zumeist verbringt man dort nur wenig Zeit – entweder bis man selber die Haustüre aufgeschlossen hat oder bis die Bewohner nach dem Klingeln die Türe öffnen. Doch wie schön ist es, wenn diese kurzen Momente mit einem besonderen Gruß in Erinnerung bleiben.

In Zusammenarbeit mit Scheurich habe ich vier Pflanzideen kreiert – jeweils zwei für den sonnigen und schattigen Hauseingang. Die Pflanzauswahl ist besonders gut geeignet für den Frühsommer bis in den Herbst hinein. Ich habe schmale, aber hohe Pflanzgefäße verwendet, da der Eingangsbereich ja oftmals etwas beengter ist. Flache Gefäße finde ich persönlich für den Hauseingang nur bedingt geeignet, aber das ist reine Geschmackssache. Die Pflanzenarrangements lassen sich selbstverständlich auch in Schalen nachpflanzen und auch für andere Bereiche rund um das Haus verwenden.

Noch ein kleiner gärtnerischer Hinweis: Alle Pflanzgefäße habe ich für den Anfang sehr eng bepflanzt – das macht sich auch auf den Fotos besser. Wenn die Pflanzen in den nächsten Wochen größer werden, werde ich vermutlich die ein oder andere Pflanze aus dem Kübel herausnehmen und in den Garten setzen, damit die anderen Pflanzen mehr Platz bekommen und sich schön und kräftig entwickeln können.

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Alle Kübel sind sowohl für drinnen als auch draußen geeignet. Für den Outdoor-Bereich kann man einen kleinen Stöpsel entfernen, der überschüssiges Wasser ableitet. Meine Pflanzideen sind allerdings für den Außenbereich gedacht.

Unten in die Kübel fülle ich jeweils eine Schicht Blähton als Drainage, erst dann kommt gute Kübelpflanzenerde darauf, in die ich die Pflanzen einsetze.

Der schattige Hauseingang

Viele denken, dass es keine schönen Pflanzen für den schattigen Bereich gibt. Wenn man dabei an üppige Blüten denkt, stimmt das vielleicht auch. Das heißt aber noch lange nicht, dass es nicht auch einige sehr farbintensive Schattenpflanzen gibt. Zudem haben viele Schattengewächse außergewöhnliche Blattstrukturen, die auch ganz ohne Blüten toll aussehen.

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Für den schattigen Bereich verwende ich helle Pflanzgefäße. In diesem Fall ist es die Serie Coneo High in Taupe-Granit. Der größere Kübel ist 70 cm hoch, der kleinere 55 cm. Helle Pflanzgefäße deshalb, weil Schatten gleichbedeutend ist mit weniger Licht. So kann man gerade dunkle Ecken mit einem Highlight aufhellen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Den größeren Kübel habe ich mit einem japanischen Sichelfarn, orangefarbener Knollenbegonie, Buntnessel sowie kleinen Seggen bepflanzt. Der Durchmesser des Kübels liegt übrigens bei 35 cm. Die unterschiedlichen Blattstrukturen des gefiederten Farns, des filigranen Grases und der etwas gröberen Begonie und Buntnessel harmonieren meiner Meinung nach richtig gut miteinander. Die Farben passen gut zusammen und bringen Harmonie in das Arrangement.

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Wenn ihr aber im schattigen Bereich doch lieber üppige Blüten bevorzugt, dann kommt ganz klar die Hortensie in Betracht. Es gibt sie in ganz unterschiedlichen Farben und je nach Sorte blüht sie lange Zeit. Auch hier tut einem dunklen Schattenbereich eine helle Farbe gut. Aufgelockert habe ich diese Variante mit etwas Efeu, das den Kübel herunterwächst.

Tipp: Die Hortensie sollte in Hortensienerde gepflanzt werden.

Der sonnige Hauseingang

In der Sonne gedeihen viele Blütenpflanzen besonders gut. Bis in den Herbst hinein verwöhnen sie den Eingangsbereich mit ihrer bunten Pracht.

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Als Kontrast dazu habe ich hier dunkle Kübel verwendet. Es ist die Serie Wave Globe High in Schwarz-Granit in den Höhen 80 cm und 60 cm. Sie sind etwas eckiger als die Kübel für den schattigen Bereich und haben eine feine Struktur. Übrigens sind alle Pflanzgefäße, die ich hier verwende, echte Leichtgewichte und darüber hinaus auch frostfest.

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Den größeren der beiden Sonnenkübel habe ich unter das Motto „Ganz schön dufte“ gestellt. Die Pflanzen verströmen ein herrliches Aroma, das sehr einladend im Hauseingang wirkt. In der Mitte ragt ein kleines Schopflavendelbäumchen heraus. Drumherum gesellen sich ein Hängerosmarin, der am Kübel herunterranken darf, Duftheinrich mit feinen weißen Blüten, die nach Honig duften, weiße Margeriten und zartes Federgras, das Schwung und Leichtigkeit in die Duftkomposition bringt. Die wenigen Farben wirken modern und leicht. Diese Zusammenstellung erfreut den ganzen Sommer mit herrlichen Blüten und angenehmem Duft.

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Bleibt noch der kleine Kübel, der mit einem Blauschwingel, zwei Mittelmeermargeriten in Lilatönen und einem frühblühenden Thymian ‚Albiflorus‘, der teppichartig wächst, bepflanzt ist. Man möchte am liebsten gleich mit der Hand über den Thymian streicheln, weil er so kuschelig aussieht.

Bewässerung mit praktischer Hilfe: Copa

Wer jetzt denkt, er würde sicher vergessen die Pflanzen im Hauseingang regelmäßig zu gießen, für den habe ich eine praktische und wirklich schicke Lösung: In jedem der Pflanzgefäße seht ihr eine Art Becher. Das sind die Wasserreservoirs Copa von Scheurich in transparent und grün, die die Bewässerung der Pflanzen übernehmen.

Wichtig ist nur, dass nach dem Eintopfen alle Pflanzen erstmal kräftig angegossen werden. Dann steckt man den Copa in die Erde und befüllt ihn mit frischem Wasser. Sobald die Erde rundherum trockener wird, wird über den Tonkegel, der am unteren Ende angebracht ist, Feuchtigkeit aus dem Becher abgegeben. So kann man auch mal einige Tage das Gießen „vergessen“ und muss immer nur nachfüllen, wenn der Copa leer ist.

Ich hoffe, euch gefallen meine Pflanzenarrangements. Wie sieht es denn bei euch vor der Haustüre aus? Gibt es Pflanzen, die ihr insbesondere für schattige Bereiche empfehlen könnt?

Willkommen zu Hause! Pflanzideen für den schattigen und sonnigen Hauseingang mit Scheurich

Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Scheurich entstanden. Danke, dass ihr unseren Hauseingang so viel schöner macht!

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Antworten

  1. Betty sagt:

    Liebe Grüneliebe,
    das mit dem Farn und der Buntnessel sieht ja toll aus! Wo bekomme ich denn die ganzen Pflanzen? Geht das auch mit einem nicht ganz so hohen Topf? Ich hab bei mir nicht so viel Platz.
    Viele Grüße
    Betty

    • Sandra sagt:

      Liebe Betty,
      die Pflanzen bekommst du jetzt alle in der Gärtnerei oder im Gartencenter. Wenn du dir unsicher bist, dann frag ruhig nach und lass dich beraten. Natürlich kannst du die Pflanzideen auch in kleinere bzw. niedrigere Pflanzgefäße setzen. Ich würde dir dann nur empfehlen entsprechend weniger Pflanzen zu verwenden, damit sie auch alle gut zur Geltung kommen.
      Viele Grüße, Sandra

Lass mich wissen was du denkst!