DIY: Winter Türkranz aus Zapfen selber machen

Weihnachtlicher Winter Türkranz aus Zapfen selber machen

Wie schnell und einfach ein Winter Türkranz aus Zapfen gebastelt werden kann, zeige ich euch.

In der Weihnachtszeit wird gebastelt und geschmückt was das Zeug hält! Auch ich habe einen Winter Türkranz gebastelt, den ich nun zur Weihnachtszeit noch ein bisschen festlich geschmückt habe. Die bezaubernde Deko geht so einfach und schnell. Ich freue mich jeden Tag, wenn ich den Kranz an der Tür hängen sehe. Er ist nicht zu kitschig und pompös, sondern eher dezent und schlicht. Und doch wirkt er ganz toll. Weihnachtlich und natürlich zugleich.

Und so geht’s – Winter Türkranz aus Zapfen

Für den Kranz braucht ihr zunächst einen Rohling. Dieser kann aus Weidenholz geflochten sein, so wie bei mir. Ihr könnt aber auch einen Kranz aus Styropor, Stroh oder anderen Materialien verwenden. Da man ihn aber durch die Zapfen später noch hindurchscheinen sieht, sollte er möglichst zum Gesamtbild passen. Deshalb habe ich mich für einen natürlichen Kranz aus Weidenholz entschieden.

Dann benötigt ihr je nach Größe des Kranzes ca. 20-25 Zapfen. Ich habe diese kleinen, dicken, eher rundlichen Zapfen genommen, die ich im Garten gesammelt und getrocknet habe. Ihr könnt solche Zapfen entweder im (Nadel-)Wald suchen oder, wenn es schnell gehen soll, im Dekoladen oder der Gärtnerei kaufen. Zur Weihnachtszeit findet man sie zum Basteln fast überall.

Weihnachtlicher Winter Türkranz selber machen

Nur ein Tipp: Wenn ihr sie im Wald oder Garten sammelt, lasst sie draußen an einem regengeschützten Ort eine Zeit lang trocknen. Nicht in der Wohnung trocknen lassen, da in den Zapfen häufig kleine Tierchen leben, die sich dann in der warmen Stube wie zu Hause fühlen und sich in der ganzen Wohnung verteilen!

Desweiteren benötigt ihr ein Dekoband für die Aufhängung und eine Heißklebepistole.

Das Dekoband binde ich an den Kranz, bevor die Zapfen darauf kommen. So versteckt man den Knoten und die Aufhängung wirkt schöner. Mit der Heißklebepistole werden die Zapfen immer etwas versetzt ringsum an den Kranz geklebt. Lasst dazu den Kranz auf dem Boden oder dem Basteltisch liegen. Dadurch bleibt die Rückseite gerade und der Kranz hängt später gerade an der Tür herunter und steht nicht unschön und schief ab.

Wenn alle Zapfen gleichmäßig am Kranz befestigt sind, ist dieser schon fertig. Heißkleber trocknet sehr schnell, sodass nach wenigen Minuten der Türkranz bereits aufgehängt werden kann.

Weihnachtlicher Winter Türkranz

Jetzt geht es ans Dekorieren. Auch wenn der Zapfenkranz, wie ich finde, schon alleine so wirkt, habe ich ihn noch etwas weihnachtlich geschmückt. Damit es nicht zu kitschig wird habe ich lediglich ein paar grüne Tannenzweige am Kranz befestigt und eine dezente Sternchengirlande drumherum gewickelt. Die silbernen Sterne glitzern nun, wenn sie sich im Wind bewegen.

Weihnachtlicher Winter Türkranz selber machen

Weihnachtlicher Winter Türkranz selber machen

Wenn ihr es lieber etwas bunter haben wollt, dann hängt noch kleine Weihnachtsbaumkugeln zwischen die Zapfen oder wickelt eine Lichterkette um den Kranz. Und schon ist die weihnachtliche Türdeko fertig. Wenn ihr also noch nicht alles weihnachtlich (oder winterlich) geschmückt habt, dann wäre das doch vielleicht eine nette Bastelei für zwischendurch. Viel Spaß!

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.