Zwiebeln säen oder stecken?

Beim Anbau von Zwiebeln gibt es zwei Möglichkeiten: Man kann Zwiebeln säen oder stecken.

Doch was ist denn nun besser geeignet? Ich habe in meinem Gemüsegarten schon beide Varianten ausprobiert und kann nicht eindeutig sagen, welche Variante besser ist.

Zwiebeln säen oder stecken

Zwiebeln säen

Ab März können bereits Zwiebeln gesät werden, da sie bereits bei geringen Temperaturen beginnen zu keimen. Die feinen Samen werden einfach in gelockerte Erde gestreut, mit etwas Erde bedeckt, gewässert und dann heißt es wie so oft im Garten: Abwarten und Geduld haben! Da die Samen recht fein sind, kann es passieren, dass die Zwiebeln im Beet zu eng stehen. Das stellt man relativ schnell fest, wenn die zarten Pflanzen beginnen zu wachsen. Dann muss ausgedünnt werden, damit sich die Zwiebeln kräftig entwickeln. Wenn sie zu wenig Platz haben, wachsen sie in die Höhe uns es bildet sich keine dicke Zwiebel aus. Das Grün der Zwiebeln kann man zwar auch ernten und essen (ähnlich wie das Grün von Lauchzwiebeln), aber Sinn und Zweck beim Anbau sind ja schließlich die dicken Zwiebeln.

Jungpflanzen erkennen - Zwiebel Jungpflanze

Zwiebeln stecken

Steckzwiebeln sind vorgezogene Zwiebeln, die direkt in die Erde gesetzt werden. Der Wurzelansatz zeigt logischerweise nach unten und aus der Erde soll nur noch die Spitze der Steckzwiebel herausschauen. Die Steckzwiebeln können recht dich aneinander gesetzt werden. Wenige Zentimeter Platz zwischen ihnen sind ausreichend. Im Laufe ihres Wachstums werden sie rund und dick. Damit es den Steckzwiebeln nicht zu kalt wird, werden diese erst Anfang/Mitte April ins Gartenbeet gesetzt.

Zwiebeln pflegen

Zwiebeln brauchen nicht viel Pflege während der Gartensaison. Unkraut sollte regelmäßig entfernt werden, damit die Zwiebeln nicht verdrängt werden von ungewollten Beikräutern. Im Zwiebelbeet sollte es nicht zu feucht sein, da die feinen Wurzeln schnell beginnen können zu faulen. Lieber etwas zu trocken lassen als zu nass.

Tipp: Das Grün der Zwiebeln kann man ganz wunderbar als Gewürz verwenden. Es ist schärfer und intensiver als Lauchzwiebeln, schmeckt aber in feine Ringe geschnitten sehr lecker in Suppen oder Salaten. Man kann während der Saison immer wieder ein paar der grünen Röhren abschneiden und hat somit schon lange vor der eigentlichen Zwiebelernte etwas von dem Gemüse. Es sollte allerdings pro Pflanze nicht zu viel Grün abgeschnitten werden, damit sie noch kräftig weiter wachsen kann.

Zwiebeln geknickte Schlotten

Geerntet wird, sobald die Schlotten (= das Grün) abknicken. Geerntete Zwiebeln lässt man ein bis zwei Tage auf dem Gemüsebeet liegen, damit sie abtrocknen. Wenn die äußere Schale vollständig vertrocknet ist, lässt sich das scharfe Gemüse einige Wochen oder sogar Monate (je nach Sorte) im Dunklen und Trockenen lagern.

Ob man nun Zwiebeln säen oder pflanzen möchte ist reine Geschmackssache und ein bisschen abhängig davon, wann man Zeit und Möglichkeit hat, das Zwiebelbeet vorzubereiten. Versucht doch einfach parallel beide Varianten und schaut am Ende der Saison, was besser funktioniert hat!

Übrigens: Setzt man Möhren und Zwiebeln immer abwechselnd in Reihen, beeinflussen sich die Pflanzen positiv, da sie gegenseitig die jeweiligen Schädlinge voneinander fernhalten!

Möhren und Zwiebeln in der Reihe

Möhren und Zwiebeln in der Reihe

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Antworten

  1. Dirk sagt:

    Habe dieses Jahr zum ersten mal Zwiebeln gesät und auch gesteckt. So lasse ich mich mal überraschen….welche Variante mein Favorit wird 🙂

Lass mich wissen was du denkst!