Bircher Müsli – Varianten des Originals

Das Bircher Müsli kommt ursprünglich aus der Schweiz.

Die Spezialität wird in der Schweiz auch als Birchermues bezeichnet und geht auf die Zeit um 1900 zurück. Maximilian Oskar Bircher-Benner, Arzt und Ernährungsreformer, entwickelte die gesunde Spezialität. Bircher-Benner war Gründer des Sanatoriums „Lebendige Kraft“ am Zürichberg. Sein Bircher Müsli nannte er Apfeldiätspeise bzw. d Spys, was übersetzt vom Schweizerdeutsch so viel wie “die Speise” heißt. Mit dem Bircher Müsli wollte er seinen Gästen eine vollwertige Diät mit Getreide und frischem Obst nahebringen. Müsli das bessere Frühstück Heute essen wir das Bircher Müsli in der Regel zum Frühstück. Seinen Ursprung hatte es jedoch als leicht bekömmliches Abendessen. Die Mischung geht eigentlich noch weiter zurück, denn die Alphirten in der Schweiz bereiteten sich bereits lange Zeit zuvor die Mischung aus Haferflocken, Äpfeln, Nüssen, Zitronensaft und gezuckerter Kondensmilch zu.

Zubereitung von Bircher Müsli

Der wichtigste Bestandteil eines Bircher Müslis sind frisch geriebene Äpfel. Wichtig ist dabei die Schale an den Äpfeln zu belassen. Wer keine Bio-Äpfel verwendet muss die Äpfel vor dem Reiben gründlich  abwaschen. Haferflocken werden über Nacht im Kühlschrank in Milch eingeweicht, wodurch sich eine weiche und leicht verdauliche Konsistenz ergibt. Die geriebenen Äpfel frisch zusammen mit Nüssen  unter die Haferflocken-Milch-Mischung rühren und genießen!

Varianten des Originals

Die ursprüngliche Variante des Bircher Müslis kann man ganz nach Belieben verändern. Probiert doch mal getrocknete Aprokosen, Datteln und Pflaumen dazu – sehr lecker! Für Süße sorgt ein Löffel Honig und auch bei den Nüssen kann man variieren: Haselnüsse, Sonnnenblumenkerne, Walnüsse oder Mandeln passen sehr gut. In Kombination mit frischen Früchten, wie Erdbeeren, Himbeeren oder Bananen wird das Bircher Müsli zur fruchtigen Frühstückskombination.

Übrigens hält ein Bircher Müsli sehr lange satt. Es ist also eine ausgewogene und vollwertige Mahlzeit, die Morgens die nötige Energie gibt, um gut in den Tag zu starten.

 

Lust auf ein Knuspermüsli? Dann schaut euch mal unser Low Carb Knuspermüsli an. Das schmeckt super und ist ganz schnell und leicht selbst gemacht!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.