Fischschupper selbst gemacht

Fischschupper selbstgemacht

Blogparade: Ausgefallene KüchenhelferAnlässlich der 25. Blogparade von kuechen-atlas.de mit dem Thema “Ausgefallene Küchenhelfer” stellen wir euch kurz den Selbstbau eines Fischschuppers vor.

Das Tolle ist: Ein Fischschupper ist mit geringem Materialeinsatz und nur wenigen Handgriffen in kurzer Zeit selbst gebaut. Also, lasst euch überraschen wie schnell ein Fischschupper selbst gemacht ist.

Hinweis: Insbesondere barschartige Fische, wie der heimische Zander oder der Flussbarsch sind nicht ohne Weiteres mit billigen Fischschuppern aus dem Handel zu schuppen. Sie verfügen über sogenannte Kammschuppen, die eng ineinander liegen und das Schuppenkleid des Fisches zu einer regelrechten Panzerung machen. Hat man beim Schuppen von Kammschuppern kein wirklich robustes Gerät zur Hand, kann einem beim anschließenden Verzehr schnell der Appetit auf Fisch vergehen. Nämlich dann, wenn sich das zarte Fischfilet als Knusper-Snack entpuppt und man händeringend nach Zahnstochern sucht. Damit genau das nicht passiert, verwenden wir nur noch selbstgebaute Fischschupper und sind vom Ergebnis sowie von der Robustheit des selbstgebauten Küchenhelfers absolut überzeugt.

Was wird alles benötigt?

  • Ein Bambusstab aus dem Baumarkt oder einfach ein Stück Hartholz aus dem Wald (bspw. Buche oder Eiche). Ebenso könnte man auch einen Hammerstiel aus dem Baumarkt verwenden, aber der natürliche Look gefällt uns besser. Außerdem denken wir ab und zu schwäbisch und stecken das gesparte Geld lieber in Lebensmittel, wie z.B. leckeren Fisch.
  • 2 – 4 Kronkorken. Es liegt also ein zwingender Grund vor, mal wieder ein kühles Blondes zu öffnen ;-)
  • Entsprechend viele Holzschrauben und Unterlegscheiben
  • (Akku-)Schrauber

Fischschupper ZubehörDie Vorgehensweise

Im Prinzip bedarf es keiner großartigen Bauanleitung. Die Bilder sprechen vermutlich Bände. In aller Kürze:

  • Die Kronkorken an der gewünschten Position des Stiels fixieren.
  • Unterlegscheibe in den Korken legen.
  • Die Holzschraube ansetzen und langsam mit dem Schrauber durch den Kronkorken im Holz versenken.
  • Fertig!

Schon habt ihr ein echtes Unikat und obendrein einen ausgefallenen und nicht zuletzt hervorragend funktionierenden Küchenhelfer.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Schuppen und vor allem Guten Appetit!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.