Frische Suppen im Glas – Suppenbox von Little Lunch im Test

Quelle: littlelunch / Komposition
Quelle: littlelunch / Komposition

Eine gesunde und schnelle Junk-Food-Alternative für’s Büro: Frische Suppen im Glas von Little Lunch.

Tagtäglich stellen sich nicht nur Bürohengste die Frage “Was esse ich heute zum Mittag?”. Glück hat, wer eine gute Kantine oder eine einigermaßen gesunde Imbiss-Alternative in der Nähe hat. Aber das sind doch die Wenigsten. Zahlreiche Menschen müssen sich jeden Tag aufs Neue überlegen, was sie Mittags essen. Fertiggerichte und Junk Food sind auf Dauer keine empfehlenswerte Alternative. Gesund, frisch und lecker sollte das Mittagessen sein. Genaus das hat sich das Team von Little Lunch auch gedacht und die frische Suppen im Glas entwickelt, die direkt ins Büro oder nach Hause geliefert werden in einer Suppenbox, die es auch im Abo gibt.

Quelle: littlelunch / Suppenbox

Quelle: littlelunch / Suppenbox

Frische Suppen im Glas – Das Prinzip der Suppenbox

In den Suppenboxen, die per Lieferdienst direkt ins Büro oder nach Hause kommen, sind sechs frische Suppen im Glas enthalten. Der Mix kann selbst bestimmt werden. Derzeit stehen fünf verschiedene Suppen (Bio Tomatensuppe mit Basilikum und Chili, Bio Karottensuppe mit Kokosnussmilch und Ingwer, Bio Gemüsesuppe mit Basilikum, Petersilie und Lorbeer, Bio Kürbissuppe mit Sellerie und Mango sowie Bio little China Suppe mit Zitronengras, Koriander und Chili) zur Auswahl.

Der Vorteil: Die Suppe im Glas ist portioniert für eine Person, d.h. die Suppe wird im Topf, der Mikrowelle oder samt Glas im Wasserbad erhitzt und schon kann das Mittagessen genossen werden. Die Zutaten stammen überwiegend aus Bio-Produktion. Die Suppen sind im ungeöffneten Glas sehr lange ungekühlt haltbar. Die Box kann im Abo bestellt werden im eigens gewählten Rhythmus.

Wir haben sie getestet: Die Suppen im Glas

Quelle: littlelunch / Tomatensuppe

Quelle: littlelunch / Tomatensuppe

Geschmacklich sind die Suppen wirklich sehr gut, da mit verschiedenen Gewürzen und kleinen Finessen gearbeitet wurde. Besonders gefallen hat die Karottensuppe mit Kokosmilch und Ingwer. Die Konsistenz ist wie bei einer selbstgemachten Suppe aus frischem Gemüse – nicht zu dick, nicht zu dünn. Eine Portion reicht gut aus für eine Person. Die Suppe macht satt und hält einige Zeit vor, bis der nächste Hunger kommt. Die Suppe im Glas ist also eine echte Mittags-Alternative, die man sich auch gut als Vorrat im Büroschrank lagern kann und nur bei Bedarf genießt. Dann ist allerdings der Einzel-Box-Preis relativ teuer. Im Abo fallen die Versandkosten von 3,90 Euro weg. In der teuersten Variante kostet ein Glas Suppe 3,75 Euro. Das ist mit Sicherheit günstiger als ein Mittagessen in der Kantine oder im Bistro nebenan, wobei außer der Suppe auch nichts dabei ist (kein Brot o.ä.). Für die Qualität der Suppe ist der Preis absolut in Ordnung.

Einziges Manko das ich sehe: Die Auswahl der Suppen ist relativ überschaubar. In 2015 soll eine weitere Sorte hinzukommen (Bio little India Suppe mit Banane, Kurkuma und Chili), allerdings sind es auch dann nur insgesamt sechs Sorten. Als Ab-und-Zu-Alternative ist die Suppenbox von Little Lunch eine gesunde und leckere Variante.

 

Und hier könnt ihr die Suppen kaufen:

Produkte von Amazon.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.