Holz im Garten – welche Holzarten eignen sich?

Holz im Garten

Holz im Garten lässt den grünen Bereich natürlich wirken. Holz ist ein Naturprodukt und fügt sich sowohl farblich als auch charakterlich in die natürliche Umgebung des Gartens ein.

Gartenzaun, Terrasse, Schuppen, Wege – alles kann aus Holz gestaltet werden, wie die Möglichkeiten hier zeigen. Die unterschiedlichen Holzarten lassen sich für verschiedene Bereiche einsetzen. Die Auswahl des geeigneten Holzes trifft man nach Verwendungszweck, Preis, Farbe, etc.

Holz im Garten – Welche Holzarten eignen sich für den Garten am Besten?

Nicht jede Holzart eignet sich bspw. als Terrassendiele, da hierfür eine gewisse Robustheit vorhanden sein muss. Im speziellen Fall kann man sich von einem Fachmann beraten lassen, bspw. in den Holzfachmärkten von HolzLand. Ob man Hölzer z.B. aus den Tropen verwenden oder sich auf heimische Holzarten beschränken möchte, ist eine persönliche Entscheidung und kann die Gestaltung im eigenen Garten beeinflussen.

Holzarten für den Garten

Bangkirai
Das südostasiatische Holz ist besonders schwer, hart und beständig bei allen Wetterbedingungen. Bangkirai wird daher gerne als Terrassendiele eingesetzt.

Bongossi
Dieses Holz kommt aus den Tropen und trägt auch den Namen Eisenholz, da es extrem fest und schwer ist. Zudem ist es sehr dichtfaserig, was es elastisch macht. Ein weiterer Vorteil ist, dass es schwer entflammbar ist.

Buche
Möchte man gerne auf heimische Holzarten zurückgreifen, eignet sich die Buche, da sie eine dichte und harte Oberfläche aufweist und daher gut für die Verwendung im Außenbereich geeignet ist.

Eiche
Ebenfalls ein heimisches Holz, welches sehr resistent und hart ist. Es hat eine lange Lebensdauer und kann auch im Erdbereich und feuchten Bereichen gut eingesetzt werden.

Fichte
Fichte ist gut geeignet als Holz für den Bau von z.B. Gartenhäusern oder anderen baulichen Konstruktionen.

Kiefer
Die Kiefer lässt sich optimal bearbeiten und druckimprägnieren. Dadurch wird sie gerne als Holz im Garten eingesetzt.

Lärche
Das heimische Holz ist recht haltbar und Fäulnisresistent, wodurch es ebenfalls im Garten gerne eingesetzt wird.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Hildegart sagt:

    Hallo,

    ich möchte gerne meine Terasse erweitern, aber weiß noch nicht mit welchem Holz ich das tun werde. Schön, dass es hier so eine gute Übersicht gibt.
    Bangkirai und Bongossi hört sich von dem Material her gut an, aber wahrscheinlich ist mir das zu teuer.
    Meine Hauptprämisse ist eigentlich, dass das Holz nicht verblasst mit der Zeit

    • greenlove sagt:

      Gegen das Verblassen muss man vermutlich mit Holzöl entgegenwirken. Da würde ich aber einen Fachmann fragen, der zu dem ganz bestimmten Holz, das man verwendet, auch die richtige Pflegeinfo geben kann.
      Ich wünsche ganz viel Spaß mit dem Ausbau der Terrasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.