Im Gemüsegarten dient Inkarnatklee als Gründüngung als winterharte Variante.

Inkarnatklee gehört zur Pflanzengattung Klee und damit zur Unterfamilie der Schmetterlingsblütler. Die Blätter und Stiele des Inkarnatklees sind behaart. Wenn die Pflanzen blühen bilden sich purpurrote Ähren. Inkarnatklee wird auch gerne als Futtermittel für Vieh verwendet. Dafür wird es bereits vor der Blüte geschnitten. Übrigens ist Inkarnatklee auch für den Menschen essbar. Die Samen kann man rösten und bspw. in Salaten verwenden. Zudem ist er auch als Bienenweide eine Bereicherung im Gemüsegarten.

Die besondere Wirkung von Inkarnatklee ist die Funktion als Stickstoffsammler. Durch stickstoffsammelnde Knöllchenbakterien an den Wurzeln der Pflanzen hat der Inkarnatklee als Gründüngung im Gemüsegarten eine besondere nährstoffaufschließende Bedeutung. Er kann damit ideal als Vor-oder Nachkultur von verschiedenen Gemüsearten gesät werden.

Gründüngung im Gemüsgearten Inkarnatklee

Die Pflanzen bilden sehr viel Grünmasse. Dadurch wird der Boden gut beschattet. Dadurch wird der Boden vor Verdunstung geschützt und die im Boden natürlich vorkommenden Lebewesen können sich vermehren und tragen damit zur Humusbildung bei. Inkarnatklee stellt nur wenige Ansprüche und wächst auf fast allen Böden.

Frostharte Gründüngung mit Inkarnatklee

Inkarnat-Klee, Gartendoktor für ca. 50qm*

Inkarnatklee ist frosthart bis zu einer Temperatur von bis zu -10 Grad Celsius. Damit kann er gut im Winter als frostharte Alternative zu anderen Gründüngungen verwendet werden.

Die Pflanzen wirken, um Kohlpflanzen herum gesät, übrigens auch gut gegen die Kohlfliege und den Kohlweißling.

Wichtig: Inkarnatklee sollte nicht als Vor- oder Nachkultur von Bohnen und Erbsen gesät werden!

Eigenschaften von Inkarnatklee als Gründünger:

  • Die Aussaat erfolgt von Mai bis Juli
  • Die Saattiefe liegt bei 2 cm
  • Die Wuchshöhe liegt zwischen 20 und 50 Zentimeter
  • Man benötigt etwa 34 Gramm Saatgut pro Quadratmeter

Weitere Infos zur Gründüngung im Gemüsegarten findet ihr hier.

 

>> Gründüngung bei amazon.de kaufen*

Autor

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

ommentare

  1. Karin Rusteberg Antworten

    Hallo Sandra,
    da ich den Inkarnatklee so schön finde, habe ich ihn bei mir ausgesät. Er ist auch schön grün und dicht, aber er blüht nicht. Weisst Du vielleicht, an was das liegen könnte?
    LG
    Karin
    PS: deine homepage ist toll!!

    • Sandra Antworten

      Liebe Karin,
      wann hast du ihn denn gesät? Inkarnatklee blüht von Mai bis August. Ich könnte mir vorstellen, wenn er zu dicht gesät ist, dass die Pflanzen eventuell etwas länger brauchen, bis sie Blüten ansetzen.
      Und vielen lieben Dank für dein schönes Kompliment!
      Grüneliebe Grüße
      Sandra

  2. Liebe Sandra, ich finde deine Seite ganz toll und hilfreich. Auch ich habe Inkarnatklee gepflanzt, weil ich ihn superschön finde und etwas für die Bienen tun will. Mir gefällt nicht nur die Blüte, sondern auch das üppige Grün. Nach der Blüte sieht er allerdings nicht mehr so schön aus. Deshalb möchte mein Mann ihn wegmachen Doch ich hätte gerne die Samen noch geerntet für das nächste Jahr. Ab wann kann der Same geerntet werden und wie?

    • Sandra Antworten

      Liebe Hannelore,
      wenn die Hülsenfrüchte braun und vertrocknet sind, können die Samen vom Inkarnatklee geerntet werden. Du könntest für die Saatgutgewinnung ja nur einen Teil der Pflanzen mit Blüten stehen lassen, sodass du ausreichend Samen ernten kannst und dein Mann den Rest bereits entfernt.
      Viele Grüße,
      Sandra

Kommentar schreiben

Pin It