Im Spätsommer säen und im November ernten. Eine neue Herausforderung!

Späte Sorten säen

Es ist noch nicht zu spät: Im Spätsommer säen für eine späte Ernte

Das Feld steht in voller Blüte und Pracht, es ist kaum wiederzuerkennen. Die Kürbisse ranken bis in Nachbars Garten und müssen leider aufgrund Platzmangels an der ein oder anderen Stelle gekappt werden. Viele Gemüsesorten sind erntereif und die Reihen lichten sich. Auf dem Mietacker endet die Gartensaison Mitte November. Dann wird das Feld wieder in seinen Ursprungszustand gebracht: Alles, was dann noch auf dem Feld ist, wird zu Kompost verarbeitet.

Im Spätsommer säen und noch vor dem Winter ernten 

Für mich als engagierte Gärtnerin stellt sich nun die Frage: Was kann ich jetzt noch im Spätsommer säen oder pflanzen, um das Feld bis zum letzten Tag zu nutzen? Die typischen Wintersorten wie Rosenkohl oder Grünkohl eignen sich nicht, da diese Frost benötigen, um ihren vollen Geschmack und die perfekte Reife zu erlangen. Also muss etwas aufs Feld, das es schafft innerhalb von drei Monaten (August – September – Oktober) bis zur vollständigen Reife zu wachsen! So habe ich mich auf die Suche gemacht, was es denn da alles gibt…

  • Radieschen: Sommersorten können bis Mitte August gesät werden. Andere Sorten können auch noch später gesät werden, meist findet man eine entsprechende Info auf den Samentütchen. Geerntet wird bereits nach 4 Wochen!
  • Salat: Kopfsalat, Endivie oder Pflücksalat – ideal sind bereits vorgezogene Pflänzchen, da die Wachstumszeit so verkürzt ist. Da Salat jedoch sehr schnell keimt, eignet er sich auch hervorragend für Spätsommeraussaaten. Je nach Sorte wird bereits nach 4 Wochen geerntet. Bis Mitte August kann also problemlos gesät werden!
  • Kohlrabi: Vorgezogene Pflanzen können auch bis Mitte August noch gesetzt werden. Für schnelleres Wachstum und gegen Wildfraß (die lieben Kaninchen) hilft ein Vlies, das ringsum in die Erde eingegraben wird.
  • Spinat: Bis Ende August gesäter Spinat wird bereits im Oktober geerntet. Kurz blanchiert kann Spinat ideal eingefroren werden (am besten Portionsweise). Bei etwas Platz in der Kühltruhe hat man also auch noch im Winter leckeres Essen vom Feld. Daher großzügig säen, sofern Platz vorhanden ist!
  • Feldsalat: Der typische Herbstsalat ist im September erntereif, wenn er bis Mitte August gesät wird. Pflückt man immer nur die äußeren Blätter und lässt das Herz stehen, kann mehrfach geerntet werden.
  • Rote Bete: Jetzt noch schnell Rote Bete säen und im Herbst ernten. Wer Lagermöglichkeiten hat (kühl in einer Kiste mit feuchtem Sand), kann die roten Kugeln über den ganzen Winter aufbewahren. Aber auch Einfrieren und Einlegen sind hervorragende Möglichkeiten, Rote Bete zu konservieren.
  • Chinakohl: Letzter Aussattermin Anfang August! Ansonsten wird es nichts mehr mit der Ernte im Oktober oder November.

Tipp: Falls die Temperaturen in den nächsten drei Monaten bedrohlich nach unten gehen sollten, können die neu gesäten und gesetzten Sorten mit Vlies abgedeckt werden, um die für das Wachstum benötigte Wärme zu gewährleisten.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.