Mexikanische Mini-Gurke auf dem Balkon

Mexikanische Mini-Gurke

Die Mexikanische Mini-Gurke ist als Snack-Gemüse ideal geeignet für einen sonnigen Platz auf dem Balkon oder der Terrasse!

Zahlreiche kleine Früchte, die aussehen wie Wassermelonen in Miniatur, hängen entlang der meterlangen Trieben der Mexikanischen Mini-Gurke. Die exotische Frucht liebt es warm und sonnig. Windgeschützt muss es zudem sein und sie benötigt Platz – eine Menge Platz!

Auf meinem Balkon wächst eine Pflanze der Mexikanischen Mini-Gurke in einer Hängeampel, direkt neben den Snack-Gurken. Die Gurken ranken seit etwa Anfang Juni um die Wette. Nach der Aussaat Mitte Mai dauerte es nur wenige Tage, bis sich die ersten winzigen Blätter zeigten. Einige Tage später bildeten sich die ersten zarten Blätter und Ranken. Ab dann konnte man der Gurke förmlich beim Wachsen zusehen.

Mexikanische Mini-Gurke bildet meterlange Ranke

Die Pflanze ist ein wahres Wunder. Im Gegensatz zur Snack-Gurke werden die Triebe in rasantem Tempo meterlang und halten sich überall dort fest, wo sie etwas zum Festhalten finden. Die Blätter sind wesentlich kleiner, als die der Snack-Gurke, dafür sind es auch einige Dutzend mehr!

An etwa jedem zweiten Blatt hat sich eine Blüte gebildet und die besagten Ranken halten sich spiralförmig fest – man kann sie kaum von dort lösen, wo sie sich festhalten.

Seit etwa Mitte Juli bilden sich an den Blüten die Früchte. Nicht alle Früchte wachsen weiter. Es sind jedoch zahlreiche Mini-Gurken, die sich zu ca. 2-3 cm langen, ovalen Früchten entwickelt haben und sich noch entwickeln. Über den ganzen Sommer werden sich jetzt weitere Mini-Gurken bilden!

Man kann die Mini-Gurken direkt vom Strauch pflücken und naschen. Sie machen sich sehr gut als Dekoration, zum Knabbern bei der Grillparty oder im Salat. Der Geschmack ist wie eine intensive Gurke mit leicht säuerlich-fruchtiger Note. Erstaunlich sind die stark ausgebildeten Kerne im Innern der Frucht, die aber ganz zart sind und daher dem Geschmack nichts anhaben können.

Pflege der Mini-Gurke

Die Mexikanische Mini-Gurke* wird im Grunde genauso gepflegt wie andere Gurkensorten auch. Man muss jedoch auf den richtigen Standort achten: Es muss sonnig, warm und windgeschützt sein! Ideal ist eine sonnige Hauswand. Außerdem braucht die Pflanze viel Platz. Sie kann locker 2-3 Meter hoch werden, wobei man die Triebe und Ranken etwas “beeinflussen” kann, indem man die Ranken dorthin lenkt, wohin man sie gerne hätte. Dann ist auch ein kompakterer Wuchs möglich. Und die Pflanze braucht viel Wasser! An heißen Tagen muss täglich gegossen werden, wobei das auch etwas abhängig von der Topfgröße ist.

Fazit: Ich bin begeistert von meiner Mexikanischen Mini-Gurke, die nicht nur lecker schmeckt und zum schnellen Snack zwischendurch einlädt. Ein weiterer Vorteil: Auf dem Balkon verschönert sie eine nicht ganz so schöne Glas-Trennwand!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.