So schnell vergeht die Zeit – der September ist da, aber mit dem Ernten ist noch lange nicht Schluss!

Ein bisschen wehmütig wird man allerdings, wenn die ersten Pflanzen eingehen. Ich musste die erste Kürbispflanze und eine Gurke entfernen. Sie haben zahlreiche leckere Früchte an sich wachsen lassen, aber jetzt hatten sie wohl keine Kraft mehr. Dadurch wird es nun auch leerer auf dem Feld. Es werden immer mehr Reihen frei, in die man nur noch hier und da Nachsaaten gibt oder neue Pflanzen setzt.

Was kann man im September noch im Gemüsegarten säen und pflanzen?

Auch wenn der September da ist, Feldsalat kann immer noch gesät werden und auch Kopfsalat oder Endivien werden noch erntefreif, wenn sie jetzt als Jungpflanzen in die Erde kommen. Etwas schwieriger ist da allerdings die Frage: Woher bekommt man denn jetzt noch Jungpflanzen? Leider hat nicht mehr jedes Gartencenter Gemüsepflanzen im Angebot. Für viele Aussaaten ist es bereits zu spät, aber wer gerne Feldsalat, Pflücksalat oder Radieschen isst, kann diese auch jetzt noch aussäen!

Auch wenn sich der Herbst mit großen Schritten nähert – man kann es auch schon an den Bäumen sehen, die sich langsam verfärben – der Erntekorb wird dennoch nicht leerer! Es gab wieder viel zu schleppen:

  • Kartoffeln
  • Zwiebeln
  • Lauch
  • Möhren
  • Bohnen
  • Tomaten
  • Physalis und Tomatillo
  • Mais
  • Zucchini
  • Petersilie

Ich liebe den Duft von frisch geerntetem Gemüse! Lauch riecht ja ziemlich intensiv, nicht nur beim Kochen, sondern auch, wenn er frisch aus der Erde gezogen wird. Die Möhren, Petersilie und Tomaten duften ebenso frisch und lecker.

Und besonders freue ich mich über die ersten süßen Physalis, die gleich auf dem Feld in den Mund gewandert sind! Das ist Snackobst der leckersten Sorte. In diesem Jahr werden sie erst spät reif, aber ich bin zuversichtlich, dass ich in den nächsten Wochen noch einige Früchte ernten kann!

Was sonst noch auf dem Feld passiert ist? Lest hier nach in unserer Rubrik Neues vom Feld!

Autor

Ich bin Sandra und für mich ist ein Leben ohne (Gemüse-)Garten unvorstellbar. Mein Garten ist Ruhepol, Rückzugsort und gleichzeitig Inspirationsquelle für meinen Gartenblog GRÜNELIEBE, auf dem ich bereits seit 2012 Tipps, Wissen und Erfahrung rund um den Garten teile. 📚Ernte gut, alles gut | Keine Zeit zu gärtnern 🌿@grueneliebemissgreenball @missgreenball 🏆Goldener Blogger 'Hobby' '23 | IG Garden GHBA '22 | Dt.GBP 3.Platz Gartenblog '21

Kommentar schreiben