Die Sommerzeit endet immer am letzten Sonntag im Oktober.

Jetzt ist es also soweit – die Sommerzeit endet und die Tage werden kürzer. Es wird früher dunkel und das heißt für uns Hobbygärtner: Es geht früher in den Garten, damit das Tageslicht für die herbstlichen Arbeiten im Garten noch ausreicht.

Die Sommerzeit endet – die Erntezeit aber noch nicht!

Im Gemüsegarten geht die Erntezeit trotz Zeitumstellung weiter. Frischer Lauch, der durch die aufgeweichte Erde leicht aus dem Boden gezogen werden kann, verbreitet seinen intensiven Duft bei der Ernte. Ein wunderschön gewachsener Romana-Salat mit einem dichten und knackigen Salatherz wandert ebenfalls in die Erntetasche. Trotz des sehr feuchten Wetters und der zahlreichen Schnecken hat sich der Salat prächtig entwickelt.

Erntezeit

Die Physalis werden nun in Massen reif. Eine ganze Dose voll konnte ich ernten und sie schmecken so lecker und saftig. Die Pflanzen sehen immer noch toll aus. Bis auf ein paar kleine Schneckenspuren hat sich bisher noch kein andere Tier und auch keine Pflanzenkrankheit an den Physalis-Sträuchern zu schaffen gemacht. Die Andenbeeren machen wirklich viel Spaß im Gemüsegarten und werden auch im nächsten Jahr wieder gepflanzt! Physalis lassen sich vielseitig verwenden und nicht nur als hübsche Deko auf dem Dessert-Teller. Probiert mal unsere Physalis-Marmelade aus – die ist wirklich lecker!

Was sonst noch auf dem Feld passiert ist? Lest hier nach in unserer Rubrik Neues vom Feld!

Autor

Ich bin Sandra und für mich ist ein Leben ohne (Gemüse-)Garten unvorstellbar. Mein Garten ist Ruhepol, Rückzugsort und gleichzeitig Inspirationsquelle für meinen Gartenblog GRÜNELIEBE, auf dem ich bereits seit 2012 Tipps, Wissen und Erfahrung rund um den Garten teile. 📚Ernte gut, alles gut | Keine Zeit zu gärtnern 🌿@grueneliebemissgreenball @missgreenball 🏆Goldener Blogger 'Hobby' '23 | IG Garden GHBA '22 | Dt.GBP 3.Platz Gartenblog '21

Kommentar schreiben