Nicht vergessen: Balkonpflanzen im Winter gießen

Upcycling Ideen

Damit die Pflanzen auf dem Balkon die kalte Jahreszeit gut überstehen, muss man sie auch im Winter gießen!

Im Garten und auf dem Balkon ist die Ruhephase des Winters eingekehrt. Pflanzen, die mehrjährig sind, werden vor Frost durch Winterschutzhauben oder Reisig geschützt. Tipps dazu fiindet ihr in diesem Beitrag: >>Winterschutz für Kübelpflanzen

Auch im Winter brauchen Balkonpflanzen gelegentlich etwas Pflege: Von Zeit zu Zeit muss man sie im Winter gießen. Die Pflanzen verbrauchen zwar wesentlich weniger Energie während der kalten Wintermonate, da sie ihr Wachstum in der Regel einstellen bzw. verlangsamen. Außerdem ist die Verdunstung des Wassers durch die niedrigen Temperaturen geringer. Dennoch brauchen Kübelpflanzen auch im Winter gelegentlich etwas Wasser.

Im Winter gießen – unsere Tipps

Fühlt etwa einmal pro Woche, ob die Erde im Topf noch feucht ist. Wenn sich die Pflanzenerde auch unter der obersten Erdschicht trocken anfühlt, gibt man der Pflanze etwas Wasser. Nicht zu viel, damit keine Staunässe entsteht. Läuft das Wasser in den Topfuntersetzer durch, sollte es abgegossen werden, damit es nicht gefriert, denn das könnte die Wurzeln schädigen.

Gießen sollte man idealerweise tagsüber, wenn die Temperaturen am höchsten sind. Wässert man die Pflanzen abends, kann das Wasser über Nacht gefrieren und der Pflanze im Wurzelbereich Schaden zufügen. Auch an frostigen Tagen mit Minusgraden sollte man besser nicht gießen.

Je wärmer es wieder wird, desto mehr Wasser brauchen Balkonpflanzen. Wenn es richtig frostig ist, können die Kübelpflanzen auch gut ein oder zwei Wochen ohne Wasser auskommen. Je nach Pflanzenart und Topfgröße muss man also unterschiedlich im Winter gießen. Pflanzen in kleinen Töpfen müssen öfter gegossen werden, da die geringe Menge an Erde nicht so viel Wasser speichern kann wie in großen Kübeln. Deswegen lieber öfter nachsehen, ob die Pflanzen etwas Zuwendung benötigen.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.