Pflanzen im Internet bestellen – Ja oder Nein?

Salat Jungpflanzen

Heutzutage kann man fast alles von Immobilien über Kleidung und Lebensmittel bis hin zu Pflanzen im Internet bestellen.

Doch ist es wirklich ratsam, dass man lebendige Pflanzen im Internet bestellen kann? Mittlerweile bieten zahlreiche Gartencenter einen Versand von Pflanzen und Zubehör über einen Online-Shop an. Ein Beispiel dafür ist der Ahrens+Sieberz Pflanzenversand aus meiner alten Heimatstadt Siegburg. Das Traditionsunternehmen hat ein Gartencenter und züchtet einen Großteil seiner Pflanzen in eigenen Gewächshäusern. In Zeiten des Online-Shoppings würde dem Unternehmen sicherlich ein nicht unerheblicher Umsatz entgehen, wenn es die Waren nicht auch über einen Online-Versand anbieten würde. So machen es schließlich viele Unternehmen.

Worauf sollte man achten, wenn man Pflanzen online bestellt

Wichtig ist erstmal im Online-Shop nachzusehen, woher die Pflanzen kommen. Hat das Unternehmen eigene Gewächshäuser? Wie wird dort gezüchtet? Insbesondere bei Obst- und Gemüsepflanzen: Wird nach Bio-Richtlinien und vor allem nachhaltig produziert? Wenn ich weiß, dass ich bei einem Gartencenter gute Pflanzen bekomme, die robust sind und nicht nur wenige Tage lang “hübsch” aussehen, dann kann ich auch davon ausgehen, dass ich dort auch Qualität per Post bekomme.

Zugegeben, man hat nicht immer den direkten Vergleich. Es gibt schließlich zahlreiche Versender, die kein eigenes Gartencenter haben oder die aus anderen Teilen der Bundesrepublik kommen und man daher den Offline-Vergleich nicht anstellen kann. Ich würde daher immer erst nachlesen, wo und wie Pflanzen gezüchtet werden und was andere Kunden zu ihren Lieferungen sagen.

Auf die Verpackung und den Versand kommt es an!

Ein wichtiger Faktor ist auch die Verpackung und der Versand. Denn wenn man Pflanzen im Internet bestellen möchte, sollten diese auch schadenfrei zu Hause ankommen. Pflanzen sind lebendig, d.h. sie brauchen Feuchtigkeit, Licht und Luft. Auf Licht können die meisten Pflanzen für kurze Zeit verzichten. Auch müssen sie nicht im Wasser stehen, es reicht feuchtes Substrat. Luft ist lebenswichtig, daher dürfen Pflanzen beim Versand nicht luftdicht verpackt sein. Darüber hinaus sollten die Pflanzen stoßfest verpackt sein, da Paketdienste nicht immer ganz zärtlich mit den Paketen umgehen.

Und ganz wichtig als Empfänger: Wenn man weiß, wann die Lieferung ungefähr eintreffen wird, sollte man auch das Paket annehmen können. Je kürzer der Zeitraum zwischen verpacken und auspacken ist, umso besser ist es für die Pflanzen.

Sollte man nun Pflanzen im Internet bestellen?

Ich würde aus persönlicher Erfahrung sagen “Ja”. Allerdings möchte ich das auch nicht pauschalisieren. Ich habe bereits selber Gemüse- und Obst-Jungpflanzen im Internet bestellt und habe dabei teils gute und teils schlechte Erfahrungen gemacht. Im Gartencenter habe ich den Vorteil, dass ich mir jedes Pflänzchen aussuchen kann. Im Internet habe ich dafür oftmals eine größere Auswahl und kann auch mal den ein oder anderen “Exoten” bestellen. Bei größeren bzw. älteren Pflanzen würde ich den Versand über das Internet nicht als erste Wahl sehen, denn ich finde, dass den Pflanzen zu großer Stress zugemutet wird. Jungpflanzen sind robust und erholen sich schnell.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.