Schlagwort

Gründüngung

Suchen

Die leuchtende Ringelblume gehört ganz eindeutig in die Kategorie Essbare Blüten, wobei man eigentlich nur die Blätter der Blüten verwendet. Die gelben bis orangefarbenen Blütenblätter der Ringelblume zaubern…

Neben dem Inkarnatklee ist auch die Luzerne als Gründüngung eine winterharte Variante. Die Luzerne, auch bekannt als Alfalfa oder Ewiger Klee, ist eine immergrüne und winterharte Nutzpflanze. Sie…

Im Gemüsegarten dient Inkarnatklee als Gründüngung als winterharte Variante. Inkarnatklee gehört zur Pflanzengattung Klee und damit zur Unterfamilie der Schmetterlingsblütler. Die Blätter und Stiele des Inkarnatklees sind behaart.…

Im Gemüsegarten eignet sich Buchweizen als Gründüngung, da die hohlen Stängel den Boden durchlüften und die langen Wurzeln tiefgründig den Boden lockern. Buchweizen, der lateinische Name ist Fagopyrum,…

Wenn der Boden durch Nematoden müde und ausgelaugt ist, sollte man mit Ringelblumen und Tagetes als Gründüngung den Boden verbessern. Beide Sorten eignen sich zur Bodenverbesserung, wenn Nematoden…

Die Lupine als Gründüngung ist ein wertvoller Stickstofflieferant und lockert den Boden mit ihren tiefen Pfahlwurzeln. Lupinen gehören zur Familie der Schmetterlingsblütler. Sie zählen, wie Erbsen und Bohnen…

Die leuchtend gelben Blütenköpfe symbolisieren Sommer, doch können sie noch viel mehr, denn Sonnenblumen als Gründüngung verbessern den Boden im Gemüsegarten. Sonnenblumen gehören zur Familie der Korbblütler. Sie…

Nach der Saison ist vor der Saison, daher sollte man frei werdende Flächen mit Gründüngung im Gemüsegarten nutzen, um den Boden zu verbessern und für die kommende Saison…