Tomaten vorziehen ab Ende Februar

Bereits Ende Februar kann man auf der Fensterbank die ersten Tomaten vorziehen.

Damit die Pflanzen bis zum Start der Gemüsegartensaison kräftig gewachsen sind, werden sie bereits ab Ende Februar vorgezogen. Die Aussaaten benötigen einen warmen und hellen Standort. Zu hohe Temperaturen können jedoch zum vergeilen der Jungpflanzen führen. Das bedeutet, das die Keimlinge in die Höhe schießen und dabei nicht kräftig genug wachsen. Um dies zu vermeiden, müssen die Temperaturen reguliert werden durch ausreichendes Lüften der Aussaaten.

Ausgesät wird idealerweise in Anzuchterde. Diese spezielle Erde ist nährstoffarm und regt die Pflanzen zu kräftigem Wurzelwachstum an, da sie sich die Nährstoffe mit mehr Mühe besorgen müssen. Um ein gutes Raumklima zu schaffen ist ein Zimmergewächshaus gut geeignet für die Anzucht von Tomatenpflanzen.

Tomaten vorziehen – unterschiedliche Sorten für mehr Vielfalt

Tomatenpflanzen werden im Laufe ihres Wachstums teilweise sehr groß und ausladend. Hat man jedoch genügend Platz, um mehrere Pflanzen zu ziehen, kann die unglaubliche Vielfalt von Tomaten genutzt werden. Es gibt ganz unterschiedliche Sorten, von Cocktailtomaten über Strauchtomaten bis hin zu Fleischtomaten. Weltweit soll es mehr als 2.500 verschiedene Sorten geben und jedes Jahr entstehen neue Züchtungen. Tomaten findet man in ganz unterschiedlichen Farbvarianten: Rot, orange, gelb, schwarz und mehrfarbig. Da hat der Hobbygärtner die Qual der Wahl.

gelbe Tomaten

Bei der Auswahl der geeigneten Tomatensorte sollte man je nach Standort auf möglichst resistente Sorten achten. Tomaten sind sehr anfällig für die Braunfäule, die die Pflanzen innerhalb weniger Tage nach Beginn des Befalls zerstört. Damit ist dann auch die gesamte Ernte vernichtet, was nach langem und mühevollem Anbau sehr ärgerlich ist.

Ich persönlich bevorzuge auch in der Küche die süßen und saftigen Cocktailtomaten. Daher darf eine Sorte Cocktailtomaten bei mir nicht fehlen. Im letzten Jahr habe ich außerdem eine gelbe Tomate und eine “normale” Strauchtomate angebaut. Diese Mischung gefiel mir sehr gut und ich werde auch in diesem Jahr wieder eine Mischung unterschiedlicher Sorten anpflanzen. Vielleicht wird es in diesem Jahr eine Flaschen- bzw. Eiertomate, die geschmacklich sehr gut ist und sich besonders für köstliche Saucen eignet.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.