Wer verträgt sich gut mit Bohnen und Erbsen?

Erbsen

Bohnen und Erbsen gehören in jeden Gemüsegarten – doch wer verträgt sich gut mit Bohnen und Erbsen?

Bei der Auswahl der Sorten hat man die Qual der Wahl: Bohnen gibt es als Busch- und als Stangenbohnen, es gibt grüne und gelbe Bohnen, …Bei Erbsen unterscheidet man in Pal- oder Schalerbsen, Markerbsen und Zuckererbsen. Bohnen und Erbsen gehören zur Pflanzenfamilie der Schmetterlingsblütler.

Auf gute Nachbarschaft – wer verträgt sich gut mit Bohnen?

Stangenbohnen benötigen eine Rankhilfe. Sie lassen sich sehr gut im Stehen ernten. Bei Buschbohnen ist die Ernte etwas beschwerlicher, dafür wachsen die Sträucher sehr kompakt. Man kann laufend ernten, je nach Sorte ab ca. Juli. Bohnen wachsen immer wieder nach, was die Ernte sehr angenehm gestaltet.

Gut Nachbarn von Bohnen sind Gurken, Kartoffeln und Kohl. Sie vertragen sich aber auch mit Kopf- und Schnittsalat, Mais, Möhren, Mangold, Rote Bete und Sellerie sehr gut. Wer im Gemüsegarten Freiland-Tomaten pflanzt, kann auch diese als Nachbarn für Bohnen auswählen. Nicht nur beim Kochen ergänzt sich Dill gut zu Bohnen.

Nicht so gute Nachbarn für Bohnen sind dagegen Erbsen, Fenchel, Knoblauch, Lauch und Zwiebeln.

Achtung: Bohnen auf keinen Fall roh essen, da sie in rohem Zustand giftig sind!

Auf gute Nachbarschaft – wer verträgt sich gut mit Erbsen?

Ähnlich wie bei Bohnen sieht es auch mit der Nachbarschaft von Erbsen aus. Erbsen bilden Ranken und benötigen daher ein Rankgitter, um in die Höhe zu wachsen. Auch sie kann man fortlaufend ernten. Es bilden sich immer wieder neue Blüten, aus denen die Schoten entstehen.

Erntet man die Schoten noch jung, wenn sich die Kugeln in den Schoten noch nicht voll ausgebildet haben, kann man die kompletten Schoten pflücken und als Zuckerschoten genießen. Sie sind auch roh ein köstlicher Genuss!

Auf gute Nachbarschaft heißt es bei Erbsen, wenn Dill, Fenchel, Gurken, Kohl, Kopfsalat, Mais, Möhren und Zucchini in die Reihen nebenan gepflanzt werden.

Nicht gut verträglich sind sie dagegen mit Bohnen, Kartoffeln, Knoblauch, Lauch und Zwiebel.

 

Bei der Frage, wer verträgt sich gut mit Bohnen und Erbsen, kann man feststellen, dass die guten und schlechten Nachbarn sich recht ähnlich sind. Bohnen und Erbsen selbst sind aber keine günstigen Nachbarn!

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.