DIY Weihnachtsbaum aus Holz – nadelfrei und selbstgemacht!

DIY Weihnachtsbaum aus Holz
DIY Weihnachtsbaum aus Holz

In der Weihnachtszeit kann man so viele tolle Bastelideen umsetzen. Von mir gibt es heute den DIY Weihnachtsbaum, der garantiert nadelfrei ist und auch im nächsten Jahr noch toll aussieht!

Ähnliche DIY Ideen für Weihnachtsdekorationen haben mich inspiriert, diesen Weihnachtsbaum zu machen. Als ich dann auch noch eine entsprechende Anleitung im Buch Weihnachten natürlich selbstgemacht von Stefanie Haberlander fand, machte ich mich gleich auf in den Wald. Schließlich braucht man für diese Dekoration Äste.

Also hielten wir bei einem unserer Hundespaziergänge durch den Wald Ausschau nach möglichst gleichmäßig dicken und geraden Ästen, die auf dem Waldboden verteilt herumlagen. Wir wurden auch schnell fündig. Vermutlich hat der letzte Sturm viele der Äste von den Bäumen heruntergeholt. Gut für uns!

Mit einem Bündel Äste ging es also nach Hause. Die Sonne schien auf den Balkon, das beste Bastelwetter!

DIY Weihnachtsbaum aus Holz – So geht’s

Alles was man für diese Dekoidee benötigt sind gleichmäßig dicke und gerade Äste, einer davon sollte eine Länge von ca. 80 cm haben. Er dient dem Weihnachtsbaum sozusagen als Stamm. Daher sollte er auch stabil sein und einen Durchmesser von ca. 2 cm haben.

Desweiteren werden die folgenden Materialien benötigt:

  • Handsäge oder eine gute Gartenschere für etwas dickere Äste
  • Nägel, die etwas länger sind als der Durchmesser der Äste (Tipp: Nehmt dünne Nägel, damit das Holz nicht splittert)
  • Hammer

Für die Dekoration:

DIY Weihnachtsbaum Materialien

Jetzt wird gebastelt… Der DIY Weihnachtsbaum nimmt Form an!

Zunächst werden die Äste in unterschiedlich lange Stücke gesägt oder mit der Gartenschere zerteilt. Ich habe oben beim kleinsten Stück angefangen und habe dann jeweils ein etwas größeres Stück abgeschnitten.

Tipp: Euer Baum wird umso länger je geringer der Größenunterschied der Äste zueinander ist.

DIY Weihnachtsbaum selbst gemacht

Die Aststücke nun von oben nach unten auf den Stamm nageln. Dazu immer mittig einen Nagel durch ein Aststück auf den Stamm hämmern. Das macht ihr mit allen weiteren Ästen genauso. Der Stamm sollte noch etwa 25 cm lang sein unterhalb des letzten Astes.

Den Weihnachtsbaum kann man entweder in einen Blumentopf stecken, in eine mit Sand befüllte Flasche oder auf einem großen Stück Holz befestigen. Für diese Variante wird ein Holzbohrer benötigt, mit welchem ein tiefes Loch mittig in das Holzstück gebohrt wird. Dort wird der Stamm des Weihnachtsbaumes hineingesteckt.

Jetzt fehlt nur noch die Dekoration. Diese könnt ihr ganz nach eurem Geschmack machen. Wenn ihr den Baum beleuchten wollt, dann zieht vorsichtig eine kleine Lichterkette zwischen den Ästen hindurch. Das Kabel könnt ihr hinter dem Stamm vorsichtig befestigen, sodass man es von vorne nicht sehen kann.

 

Diese Dekoidee findet ihr in

 

Weihnachten natürlich selbstgemacht
Stefanie Haberlander

Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
Verlag: BLV
ISBN: 978-3835413986

 

 

Hier findet ihr weitere DIY Ideen auf grüneliebe.de:
DIY Dekoideen für drinnen und draußen

Sandra

Warum es die Grüneliebe gibt? Weil ich mit Leidenschaft in meinem Garten bin und frische, gute Lebensmittel liebe. Meine Erfahrungen und Erlebnisse gebe ich euch auf grüneliebe.de weiter und hoffe euch damit zu inspirieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

2 Antworten

  1. Saskia sagt:

    Das sieht super aus! Danke für die Idee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.